Mittwoch, 1. Juli 2020

MMM - Pirkko

Heute zeige ich euch mein neues Lieblingsbasicteil.





Die Pirrko Pants von rosa p. . Diese schöne weite Sommerhose in Knöchellänge hat sich die letzten 2 Wochen ganz wunderbar in meinen Kleiderschrank eingefügt. So als ob sie schon immer da gewesen wäre.





Größe habe ich eine Nummer kleiner gewählt als meine Maße eigentlich gewesen wären, das wird im Schnitt so empfohlen wenn man die Hose nicht überweit möchte und ich finde die Weite an Hüfte und Po so genau richtig. Einzig an der hinteren Leibhöhe habe ich die angeschnittene Mehrlänge abgeschnitten, das ist bei mir Standard, sonst staut sich der Stoff über meinem flachen Po.





Zum nähen ist die Pirkko sehr einfach, es gibt auch keinen Verschluss, sondern einen Gummizug.
Die Kellerfalten in Vorderteil können in zwei Varianten gefertigt werden, ich habe mich für die etwas zugenähte Variante entschieden, die Hose kann aber auch in einer schmäleren Ausführung ohne Kellerfalten gearbeitet werden.





Der Stoff ist wunderbar weich fließende Leinenviskose mit etwas Struktur in (schlecht zu fotgrafierendem) dunkelblau von 1000Stoff.
... und ihr seht es ja schon in meiner Hand, mein Frühlingjäckchen (Sorbet Cardigan) ist der perfekte Kombipartner. 




Und jetzt schnell zum MeMadeMittwoch wo sich Sylvia Verstärkung durch Anne geholt hat, beide in ähnlichen Jumpsuits, allerdings nach unterschiedlichen Schnittmustern.
 

MMM - Wilder Gown

Dieser Post ist zuerst auf dem MeMadeMittwoch Blog erschienen. Ich möchte ihn aber gerne auch hier auf meinem privaten Blog archivieren.



Hallo und herzlich Willkommen zum heutigen MeMadeMittwoch im Juni.
Mein Name ist Elke und ich blogge für gewöhnlich unter grueneblume.de.






Im letzten Jahr habe ich mich noch erfolgreich gegen Stufenkleider behauptet, aber nachdem ich meiner Tochter zu Ostern ein sehr weites gestuftes Kleid genäht hatte und sie seither quasi darin wohnt musste ich für mich doch auch eine Variante nähen.

Meine Wahl fiel auf Wilder Gown von Friday Pattern Company aus feiner Viskose von Stoff und Stil.


Das Nähen war ein Fest und die Anleitung so positiv und motivierend geschrieben wie ich es noch nicht gesehen habe.





Es gibt 2 kleine Änderungen:


  • Nahttaschen. Irgendwo auf Instagram gesehen und beschlossen "brauch ich auch".



  • die obere Rockstufe um 10 cm gekürzt. Bei der finalen Anprobe wollte ich dann doch kein bodenlanges Kleid, trennte die untere Stufe nochmal ab und kürzte die obere Stufe, weil es mir so harmonischer von den Proportionen vorkam als wenn ich die untere Stufe gekürzt hätte. Jetzt habe ich eher Midi als Lang.



Geschlossen wird der geraffte Ausschnitt mit einem  Bindeband. Dieses kann man natürlich auch offen tragen oder lockerer binden.  
Für den Herbst habe ich schon eine langärmelige Blusenvariante geplant, da werde ich den Ausschnittschlitz etwas höher schließen.







Für den Juni wünsche ich euch viele fröhliche, gesunde, sonnige Stunden und freue mich jetzt auch Eure Kreationen.