Mittwoch, 4. September 2019

Sade blouse - MMM

Bereits im Frühling habe ich aus dem überall angepriesenen Tencel eine Sade Blouse aus dem Buch Breaking the Pattern von Named genäht.





Schöne Webware, tolle Farbe, ökologisches Herstellverfahren, knittert wenig, super Haptik. Musste ich also haben!
Der Stoff kam (mittelschwere Qualität), sah toll aus, wurde gewaschen und kam aus der Waschmaschine und hatte diese Schleuderknicke die so hässliche helle Streifen in den Stoff machen.
Da war ich erst mal sehr ernüchtert, war das doch der neue Superstoff.

Beim Zuschnitt also etwas um die hellen Streifen herum gepuzzelt. Gepuzzelt habe ich am Schnitt auch noch an den Ärmeln. Wer den Schnitt kennt, der weiß, dass diese eigentilch weit geschlitzt sind. Da ich aber in einem Labor arbeite und nicht möchte dass meine Ärmel, oder Schleifchen am Handgelenk, bei der Arbeit in irgendwelchen Lösungen hängen, habe ich mich für eine praktischere geschlossene Variante entschieden. Dazu einfach die beiden Ärmelschnittmuster so aufeinander schieben bis ein harmonisches Ärmelschnittteil entsteht und Gummibänder anstelle Webband eingezogen.





Das Ergebnis mag ich sehr, die Kombi des Schnittes mit dem schwer fallenden Stoff mag ich und mit dem Stoff habe ich mich zwischenzeitlich etwas versöhnt. Er wird jetzt nur noch im Schonschleudergang behandelt und augenblicklich auf einen Bügel zum trocknen gehängt. Die Knitteranfälligkeit hält sich auch in Grenzen, die Bilder sind am Ende eines Arbeitstages entstanden nachdem ich gerade aus der Jacke geschlüpft bin. Die Haptik ist toll. Der Schnitt kommt nächstes Frühljahr bestimmt nochmal zum Zuge und dem Tencel geb ich nochmal eine Chance. Vielleicht waren das ja auch Anfangsproblemchen und er wird doch noch die "Eier legende Wollmichsau".

Natürlich hab ich dem Schnitt nicht jeglichen  Pfiff genommen, der Schlitz im Rücken ist noch da :-)






Bei diesem muss man keinerlei Sorge haben dass man mit dem Rücken im Freien da steht. Ich musste viele Bilder machen bis man die Öffnung einigermaßen gut sehen konnte ... bisschen viel grün heute auf meinen Bildern ;-)

Verlinkt beim MeMadeMittwoch wo Ina heute ein Kleid präsentiert das aus einem Stoff genäht wurde der ihr von ihrer Tochter geschenkt wurde. Liebe Ina, wir müssen uns bei Gelegenheit über Kindererziehung unterhalten, vielleicht bekomme ich dann auch irgendwann so hübschen Stoff geschenkt.