Sonntag, 30. Juni 2019

mein Dirndl

Schon Anfang des Monats erschien dieser Post beim MeMadeMittwoch.
Damit ich auf meinem Blog auch eine Übersicht über meine genähten Kleidungsstücke behalte veröffentliche ich den Post auch noch hier:




Um zu einem Familienfest im Mai ein fertiges Dirndl (eigentlich zwei, denn das Tochterkind hat auch eines bekommen) zu haben, habe ich schon zum Jahreswechsel begonnen Pläne zu schmieden. Schon lange war im Hinterkopf, dass die Leinen-Dirndl von "Der Ochse" so wären wie ich mir mein Dirndl vorstelle, schlicht, ohne Tüddelkram.




Grundlage sollte Burda Dirndl 09/2011 #117 sein. Ausgewählt habe ich diesen Schnitt weil ich ein geschlossenes Mieder mit seitlichem Reißverschluss nähen wollte. 
Da die örtlichen Stoffgeschäfte im Winter so gar keine Auswahl an geeigneten Stoffen hatten gab es einen schönen Ausflug nach Rosenheim und einen noch schöneren Abstecher in einen sehr kleinen Ort (Berg bei Griesstätt) mit einem wunderschönen Hofladl. Alle Arten von (Trachten-)Stoffen, einer schöner als der andere und eine fantastische Beratung. Für mich habe ich graues Leinenmischgewebe und grünen Schürzenstoff erstanden.

Natürlich habe ich mit einem Probeoberteil begonnen, ernüchternd. Die Träger viel zu weit außenliegend, der Rücken tief und rund ausgeschnitten. Weitere Probeteile und ein schönes Nähwochenende folgten und Anfang Mai kam näher und ich hatte tatsächlich ein Dirndl wie ich es mir vorgestellt habe. 





Ziemlich schwer tat ich mit bei der Entscheidung wie eng so ein Mieder sein muß, klar, anliegend, in vielen Einzelschritten änderte ich trotz Probeoberteil doch noch hin und her, auch im Rücken wo ich den Ausschnitt zu einem hohen V-Ausschnitt umgeändert habe. 




Weder Rock noch Schürze wollte ich einreihen, sondern legte beides in Falten. Den Rock nach einer Berechnung von Isargau, Bayrischer Heimat- und Volkstrachtenverein und die Schürze so wie im Stoffladen besprochen, schmal gefaltet in eine Richtung und 5mal abgesteppt.



Leider war es zur Feier so kalt, dass ich fast den gesamten Tag eine Strickjacke anhatte.





Kommentare:

  1. Ich finde dein Dirndl wunderschön. Espasst sehr gut zu dir und es ist so zeitlos, dass du es bestimmt noch lange und oft tragen kannst.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia ich danke dir. Ich hatte damals schon mit Spannung deinen Dirndl Sew Along verfolgt. Jetzt hatte sich doch noch eine Gelegenheit ergeben auch ein Dirndl zu nähen.
      Lieber Gruß
      Elke

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich weiß nicht ob das nötig ist, aber ich weiße dich jetzt mal darauf hin dass wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

ICH FREUE MICH TROTZDEM ÜBER ALL EURE KOMMENTARE! DANKE