Mittwoch, 2. Januar 2019

Lieblingsstück 2018

Heute geht es beim MeMadeMittwoch um das Lieblingsstück des Jahres 2018.
Nachdem ich im letzten Jahr aus Platzgründen auf ein aufreihen der genähten Kleidungsstücke des Jahres an der Gardinenstange verzichtet hatte (hier der Beitrag vom Lieblingsstück 2016 mit Gardinenstange) gibt es dieses Jahr wieder eine Gesamtübersicht aller Teile.

Alles Genähtes auf einmal zu fotografieren hätte der Stange mit Sicherheit nicht gut getan, so habe ich Gruppen gebildet.




Inari, Wiksten (unverbloggt), Suzon, Cuff Top, Geneva, Fara













Was mir beim sortieren der Einzelteile so aufgefallen ist: 
ganz schön viel Blau
viele named Schnitte
überall breites Gummiband



Es gab 2018 auffällig viele Oberteile und wenige Röcke. Was zum einen bestimmt daran liegt dass es in meinem Schrank schon eine recht große Anzahl schöner Röcke gibt, die zum Teil zwar schon einige Jahre alt sind, die ich aber nach wie vor sehr gerne trage und deshalb der Bedarf an Röcken eher gering war. Zum anderen habe ich dieses Jahr versucht zu den genähten Unterteilen bei Bedarf gleich das passende Oberteil dazu zu nähen. So fehlte mir zum Beispiel zu Modelista ein schmales langärmeliges dunkelblaues Shirt und es entstand Gemma 4.

Mit der Anzahl der genähten Stücke bin ich hochzufrieden, ich habe an jedem regulären MeMadeMittwoch teilgenommen, zusätzlich beim Jumpsuit Sew Along und zum Weihnachtskleid Sew Along hab ich aus Gründen ;-) auch noch was Kleines genäht. 

Fast alle genähten Schitte waren einfach umzusetzen, die einzige Ausnahme war Suzon, der sehr feine Viskosestoff die vielen Einzelteile und die Knopflöcher (lieber fünf Reißverschlüsse anstelle eines Knopfloches) beschäftigten mich länger als gedacht.
Am wenigsten getragen habe ich das Kleid das mir die meisten Komplimente eingebracht hat: Imani. Irgendwie ist der Funke nicht so recht übergesprungen.


Ein Kleidungsstück überragt alle anderen in der Häufigkeit des Tragens bei weitem, meine erste Ninni Culottes, der pflegeleichte Stoff machte sie zu einem treuen Begleiter.


auf Elba
am Gardasee
in Paris


Und auch auf meinem Lieblingsbild des Jahres ist sie dabei:








Aber doch bin ich dabei geblieben was sich schon beim Zuschnitt angekündigt hat: Gemma3 aus dem Atelier Brunette Traumstoff in Kombination mit dem Baumwollsamt ist mein Lieblingsstück des Jahre 2018. 




Ein Pullover ...  ein bisschen erstaunt mich das selber. Wenn ich mir die letzten sechs Jahre Lieblingsstücke anschauen waren da bisher nur Kleider oder Röcke vertreten.

Und 2019? Bleib ich euch mit meinem Blog beim MeMadeMittwoch auf alle Fälle erhalten und hoffe dass viel Nähbloggerinnen weiterhin viel Freude daran haben ihre Nähwerke miteinander zu teilen. Ich freu mich auf ein weiteres Jahr mit euch!

Kommentare:

  1. Der Pulli ist mir auf der Stange "aufgereiht" auch gleich ins Auge gefallen. Sehr schick und sehr besonders!!! Tolles Teil. LG Uta

    AntwortenLöschen
  2. Soooo schöne Klamotten und sooo schöne Fotos! Dein Lieblingsbild des Jahres ist total klasse, das hat bestimmt Spaß gemacht da so zu stehen und zu gucken. Und dahin zukommen ;) Danke für den schönen Rückblick und ein schönes neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Da kannst Du auf die vielen neuen 2018er Teile richtig stolz sein. Dein Liebling des Jahres gefällt mir richtig gut.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Übersicht! Und dein Lieblinsteil ist sehr schön!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle, kleine Kollektion; wobei, so klein ist sie gar nicht, : ).
    Mir gefällt ja auch sehr deine wandelbare Culottes; ich hatte der Tochter im letzten Jahr eine genäht, aber nicht verbloggt, die sie auch sehr viel getragen hat.
    LG von Susanne und noch ein frohes neues Jahr

    AntwortenLöschen
  6. Toll, wie viele schöne Teile du genäht hast. Dein Lieblingsfoto des Jahres ist auch der Hammer! Sehr inspirierend, ich stöbere mich dann mal durch die Schnittmuster durch... :)
    Liebe Grüße und weiterhin einen schönen Start in 2019!
    Jenny

    AntwortenLöschen

Ich weiß nicht ob das nötig ist, aber ich weiße dich jetzt mal darauf hin dass wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

ICH FREUE MICH TROTZDEM ÜBER ALL EURE KOMMENTARE! DANKE