Mittwoch, 6. September 2017

mit Ruby in DK - MMM

Der MMM startet heute nach der Sommerpause mit dem Urlaubsspezial.





Kurz bevor unsere Reise nach Norden begann hab ich mir noch ein neues Strandkleid genäht.





Einmal kurz durchs Stofflager geschaut und einen unempfindlichen geschenkten Stoff der noch nicht verplant war entdeckt. Für einen Südfrankreichsommer wäre mir die Farbe zu düster, aber Dänemark ... perfekt. Ich weiß nicht genau aus was der Stoff ist, es ist Webware und da muß auch das eine oder andere Polytierchen drin sein, denn Knitter hängen sich ganz prima aus ... ideal für so ein Hängerchen das man dann mal zwischendurch in die Strandtasche steckt.





Fotografiert wurde nicht am Strand, sondern auf dem Weg dort hin, mal kurz und schnell. War ja schließlich Urlaub und da hat man anderes zu tun als Blogfotos zu machen :-) deshalb gibt es auch kein Bild von hinten und ich habe heute noch kurz das Kleid auf dem Bügel fotografiert um zu zeigen wie man durch den Halsauschnitt kommt.





Hinten ein Schlitz mit großem Knopf und ganz unkompliziert keine Schlinge geknüpft sondern einfach schwarzes Gummiband angenäht. Genau die Art Verschluss die ich bei Kinderkleidern immer durch einen Reissverschluß ersetze.

Der Schnitt ist von Tessuti, es ist das Ruby Dress




Zu Hause im Regenwetter vor dem Spiegel dachte ich noch "huch ... zu kurz", aber so im Urlaub fand ich es dann doch passend zu der Hängerchenform. Was mir sehr gefällt sind die etwas weiter ausgeschnittenen Schulterbereiche.

Und jetzt zurück zum MMM und nachschauen was ihr im Urlaub so getragen habt.

Kommentare:

  1. Für frankreich zu dunkel für Dänemark perfekt - interssante Ansicht ;-)
    In jedem Fall ist es ein wunderbares Sommer-Strand-Kleid! Steht Dir prima! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Strandkleid und zu dunkel gibt es doch gar nicht. Ich finde ja auch toll, dass das Wetter für das Kleid geeignet war, das ist ja in Dänemark nicht so selbstverständlich wie in Südfrankreich.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Gar nicht zu dunkel - sieht toll aus - und so hübsche Blumen drauf. Steht dir sehr gut und wenn es noch so unempfindlich ist (Knitter und so) passt doch alles perfekt zusammen.
    Viele Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist ja perfekt für einen Strandtag! Schön, dass das Wetter gepasst hat! Das war in diesem Sommer nicht selbstverständlich ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß gar nicht, ob ich so ein Kleidchen auf dem Weg in den Norden einpacken würde ... obwohl die Länge ja auch gut mit Hosen geht. Auf jeden Fall hast du wieder ein hübsches Elke-Blumenstöffchen gefunden und darüber, ob ich für verschiedene Ziele verschiedene Farben einpacke, muss ich jetzt mal nachdenken.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  6. Ja, Hängerchen sehen etwas kürzer einfach netter aus; sehr süß und perfekt zum schnell überwerfen und gut aussehen, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ein unkomplizierter Schnitt plus ein toller Stoff und schon hat man perfektes Urlaubskleid. Toll! Bestimmt hast du es oft im Urlaub getragen und wenn das Wetter es zulässt, wird es sich im heimischen Garten bestimmt auch ganz gut machen.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Genau so muss ein Sommerkleid aussehen! Sehr, sehr schön. Die Länge finde ich perfekt für den weiten, lockeren Schnitt. Mir gefällt die weiter ausgeschnittene Schulterpartie auch richtig gut.
    Das erste Bild mit den dänischen bunten Holzhäusern am Meer ist toll!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich ein schöner Stoff und er macht sich super als Strandkleid, der SChnitt gefällt mir :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Elke,
    ist ja wirklich hübsch geworden, was Du aus dem Stoff von Nonna genäht hast.
    Welches Material das ist, kann ich Dir auch nicht sagen. Nur soviel, meine Schwiegermutter hat sehr viele Stoffe in Italien gekauft und meistens waren sie auch nicht billig. Vielleicht zündest Du mal ein paar Fäden von einem Stoffrest an, wenn es dann nach verbranntem Haar riecht, ist es Seide.
    Nun liebe Grüße an Euch Alle aus dem verregneten Pfaffing

    AntwortenLöschen