Freitag, 31. März 2017

REBU[liciou]S

Heute ist kein gewöhnlicher Freitag, heute ist REBU[liciou]S Freitag.

Mond von bimbambuki hatte die tolle Idee heute nicht ihren gewohnten Rebus-Freitag zu veranstalten sondern quer durch verschiedene Blogs kulinarische Rätsel miteinander zu verknüpfen.

Hier mein Beitrag, zu erraten ist eine leckere Stärkung:









Alles klar?

Kleiner Tipp gefällig?

Am Besten schmeckt dieses Gericht wenn man vorher ausgiebig an der frischen Luft war.







So wie meine Familie und ich kürzlich im Bregenzer Wald. Dort erreichte mich auch die Anfrage von Mond ob ich gerne ein kulinarisches Rebus erstellen möchte. 

Ratet mit und heute Abend werde ich unter den richtigen Lösungen eine Gewinnerin / einen Gewinner ziehen. Es gibt ein Bienchen auf Monds Rebusliste und eine kleine Belohnung von mir gibt es noch oben drauf.
Eure Kommentare bleiben bis dahin verborgen und dann gibt es auch die Auflösung.
Ich freu mich auf eure Ideen!


Viele weitere tolle Rebusse findet ihr bei Mond verlinkt. Habt Spaß!

Mittwoch, 29. März 2017

Basic Chardon

Vorletztes Wochenende lud Wolleliese zum Nähen ein. Im Vorfeld war schon klar, die zusammenhängende Zeit werde ich nutzen um endlich mal ein versprochenes Projekt für meine Tochter zu beginnen. 
Dafür hab ich mir im vorher noch schnell einen neuen Basic Chardon (Deer&Doe) genäht.
Schließlich braucht man ja was ordentliches Neues für so ein Nähwochenende ;-)





Bekannter Schnitt in meinem Kleiderschrank (Version 2014, Version 2015), also keine bösen Überraschungen zu erwarten.
Verwendeter Stoff ist ein leicht glänzender blauer Chambray von Merchant&Mills, gekauft bei Alex (Stoffsalon) auf einer der letzten Nähburgen von Dolores (kleinformat).





Hier schließt sich der Kreis. Denn Auslöser für Doreens (Wolleliese) schöne Idee war mein Gejammer dass ich jetzt kein festes Nähwochenende mehr habe nachdem Dolores bekannt gegeben hat kein Burgnähen mehr durchzuführen.





Glücklicherweise gibt es in Sachsen auch Burgen und eine schlaflose Nacht später gab es eine Idee. Und kurz darauf eine Einladung.
Danke liebe Doreen
Sie hat sich dann am Wochenende auch noch einen Chardon genäht und Sylvia konnte ebenso überzeugt werden :-)




Mit Wind sieht man noch ein kleines Detail ... gesäumt wurde mit gemustertem Schrägband und Futter gab es auch. 




Jetzt zum MMM, wo Ina in einem sehr coolen Rock zu sehen ist den ich an besagtem Wochenende schon in live bewundern konnte. Es war schön dich kennen zu lernen Ina.

Samstag, 11. März 2017

Ein Zwillling ist nicht genug

Ich versuche momentan die Restekiste gar nicht weiter zu befüllen sondern alles augenblicklich weiterzuverarbeiten. So entstand aus dem hübschen Blumensweat von Stoff und Stil sofort noch ein Kleid für mein Mädchen.





Bisher habe ich  immer vermieden dass wir Kleidungsstücke aus dem gleichen Stoff haben, aber da sie genauso verliebt in die Blumen war wie ich und sie zwischenzeitlich doch auch ohne mich unterwegs ist und mir immer weniger auf dem Schoß sitzt ;-) und der Stoffrest noch groß genug für ein ganzes Kinderkleid war gibt es jetzt ein Zwillingsoutfit zu meinem Pullover, bzw. ein Drillingsoutfit gemeinsam mit Elke. 
Das kleine Mädchen hat auch gleich angemerkt dass wir jetzt mal zu dritt essen gehen müssen :-)
Ich denke mein Pullover ist dann immer zufällig in der Wäsche ;-)




Wäre ich perfektionistisch, dann könnte man sagen dass das Kleid etwas zu üppig in der Weite ist und ich ein wenig mit dem Längenverhältnis des Oberteiles mit dem Rock hadere. Nach der Fertigstellung dachte ich zuerst ich trenn es in der Mitte nochmal auseinander, aber das Mädchen wollte es genau so behalten und sofort am nächten Tag in die Schule anziehen.



Als sie dann am nächsten Tag etwas verknuddelt nach Hause kam konnte auch ich das Kleid so akzeptieren wie es ist und freu mich dass sie dass Kleid so gerne hat.

Schnitt: Fannie von Schnittreif

Verlinkt bei Made4girls

Sonntag, 5. März 2017

Kuschelhose Pauli

Schlüpfte das Mädchen kürzlich nach dem Baden in seine Kuschelhose und was musste ich da sehen ... ging die Hose nur noch bis zur Mitte der Wade. Glücklicherweise gab es noch Sweat im Haus. 
Gelb  wurde verpönt (ergab dann meinen Toaster), dunkelgrün (Reststück von meiner bestickten Sloane) akzeptiert.





Schnitt ist Pauli von Schnittreif, kleiner Hingucker sind die Taschen. Hier aus goldenem Glitzerjersey (Reste vom Weihnachtskleid).




Sitzt, passt, alles Bestens und Sport kann man damit auch machen ;-)





Verlinkt mit made4girls