Mittwoch, 23. Dezember 2015

MMM - Weihnachtsglitzerpullover

Damit nicht nur das kleine Mädchen zu Weihnachten glänzt hab' ich mir auch noch schnell einen einfachen Pullover aus Glitzersweat (lillestoff) genäht.





Der Schnitt (burda, 12/2013, Modell 128) ist eigentlich für Jersey gedacht und mein Sweat ist (auch wenn dass schon eher ein sehr dünner ist) etwas zu voluminös dafür.
Was nicht so schlimm ist wenn man so schmalschultrig wie ich ist, dann passt mal Schulterbreite zu Hüftmaß ;-) .


Ich hatte mir das gestern so schön vorgestellt wie mein Pullover in der Sonne glitzern wird. Hat er auch, aber leider kann man das auf den Bildern nur erahnen. Bisschen besser sieht man es auf dem Indoorfoto.




Da der Kleiderbügel auch die Ärmel nicht nach oben geschoben hat kann man da auch sehen wieso das so ein schnelles Projekt ist. Die Ärmel sind angeschnitten und es wird vorne ein überbreites Bündchen angenäht. Im Original liegt dieses Bündchen doppelt, bei mir nicht, das hätte zu einer extrem voluminösen Naht geführt. Die einfache Stofflage hab ich eingeschlagen und brav von Hand angenäht. Und damit Inge :-) wenigstens ein bisschen mit mir zufrieden wäre bei dieser nicht so idealen Stoffwahl habe ich das Schrägband am Halsausschnitt aus einem weihnachtlichen Fat Quarter (von Stoff und Stil) selbst gemacht und wie auch den Saum wiederum von Hand angenäht.





Beim letzten MMM für dieses Jahr zeigt Lucy ebenfalls kein Weihnachtskleid, sondern eine Weihnachtsstrickjacke. Kein Hauruck-Projekt wie bei mir sondern aufwändig mit Wahnsinnsmuster.





Fröhliche Weihnachten!

Montag, 21. Dezember 2015

Wenn ich ein Engel wär' ...

... würde ich an Heilig Abend vielleicht eines dieser Kleider tragen.




Genäht aus alten sehr stabilen geerbten Leintüchern.
Als Grundlage diente Hanna.

Mit Orientierungshilfe.



Und festliches Gold durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen (wenn es schon keine Flügel gibt, aber immerhin einen Sternenkranz).




In der Hoffnung das die Kleidchen viele Jahre kleine Mädchen beim Krippenspiel glücklich machen (und die Mamas Papas Omas Opas Tanten .... auch).

Mittwoch, 16. Dezember 2015

kein Weihnachten ohne Sterne

Das Weihnachtskleid des (kleinen) Mädchens konnte glücklicherweise bereits zum Kindergarten-Nikolausfest in seiner ganzen Glitzerpracht ausgeführt werden.







Der Stoff: Gliltzersweat in altrosa von lillestoff
Der Schnitt: Rollkragenkleid (Nr.39) von lillesol&pelle

Kombistoff zu dem Glitzer-Stoff war für mich schwer (ich bin aber auch ein schlechter Stoffkombinierer, beim nächsten geplanten Mädchenkleid, wird das eine echte Herausforderung), deshalb war das Kleid zunächst "ganz pur".
Das sah dann doch etwas streng aus, deshalb hat es wenigstens noch eine Ton in Ton Stern-Applikation bekommen.




Ursprünglich wollte ich mit dem Goldfaden "wild" applizieren, aber dann hörte ich in meinem Kopf bereits wie das Mädchen den Erzieherinnen und Omas erklärt dass Mama es selber gemacht hat und das mit dem Aufnähen des Sternes eben nicht besser hinbekommen hat ...
also hab' ich mich bemüht die Form doch eher schön korrekt nachzunähen ;-)


Hier noch ein paar Outtakes aus der Weihnachtskartenproduktion, das Thema dieses Jahr: Fröhliche Weihnachten :-)







... und nein, ich wollte KEINE Dramaqueen-Bilder :-)

Noch mehr Sterne findet ihr hier.


Samstag, 12. Dezember 2015

Max

Mit einer Ausnahme wurde der Mann des Hauses noch nie von mir benäht.






Aber als ich den braun/blauen Jersey sah, dachte ich dass der doch in seinen Schrank passen könnte, also gleich mal gekauft.

Ein langärmeliger Max von pattydoo ist es geworden.





Winterlich hochgeschlossen, ideal für noch ein Kurzarm-Shirt drunter und einen Pulli drüber, passt sehr gut und das wichtigste: gefällt!