Montag, 2. November 2015

Burg - BurgfräuleinKleid - Alltagsrock

Bereits vor 2 Wochen war ich in Österreich. Zum 4ten mal dabei beim Nähen auf der Burg Feistritz.



Es ist weit weg, es ist entspannt, es ist mein Herbstwochenende ohne Familie. In herrlichster Umgebung wunderbar organisiert von Dolores




Schon zum letzten Winterschlußverkauf machte ich Burgnähpläne, Peppernoot sollte es werden. Stoff wurde gekauft und eingelagert. Der Frühling kam, der Sommer verging ... den Mantelplan ließ ich fallen, der schöne grüne Fischgrät blieb in der Kiste und ich nahm einfache unkomplizierte Dinge mit  zum Burgwochenende.

Entstanden ist ein Kinderkleidchen (eine kleine Wiedergutmachung für das entfallene Geburtstagskleid) und ein einfacher EveryDaySkirt für mich.





Das Kinderkleid ist Emily. Der Blümchenstoff ist von Stoff&Stil, der schöne Chambray von Koko&Dolores und es ist nobelst gefüttert, ein richtiges Burgfräuleinkleid.






Und obwohl es so "schick" daherkommt wurde es sofort im Kindergarten und bei den Omas vorgeführt und als gut befunden (und angeblich passt das rote Lieblingshalstuch bestens dazu ;-) ).






Tragebilder von meinem Rock folgen und ich glaub' ich darf schon verraten dass doch ein wunderschöner Peppernoot genäht wurde, auch wenn leider nicht von mir ... denn ich war dieses mal nicht allein unterwegs :-)

Kommentare:

  1. Also ich kann keinen Stilbruch erkennen ... das rote Lieblingstuch passt bestens zum hübschen Blümchenkleid ... vielleicht auch zum Pferdchenpulli ;O))

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsch mir schönes Wetter zu Zeiten wenn ich auch Fotos machen kann... Dann wird der Welt auch der Pepernoot nicht länger vorenthalten :-)

    Jedenfalls hab ich mich voll gefreut heute den neuen Alltagsrock getragen zu sehen.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine stilvolle Nähumgebung! Das hört sich ja toll an. Und tendenziell ist es wohl besser, nicht gar so anspruchsvolle Projekte zu so einem Nähwochenende mitzunehmen - an einer in Bielefeld angefangenen Bluse musste ich danach noch ewig rumdoktern. Zu viel gequatscht, zu wenig geschlafen!

    AntwortenLöschen