Freitag, 13. Februar 2015

Streuselkuchenkleid

Diese Woche plante das Mädchen kleidungstechnisch ziemlich genau so:
Pippi, Zebra, Pfau, Fledermaus, Pippi, (Samstag) evtl. ohne Verkleidung, Zebra, Pippi, Pfau, Aschermittwoch ist der Spaß dann vorbei.

Tja, auch bei kleinen Mädchen kommt es leider nicht immer so wie geplant und das Fledermaus mußte wegen überall Streuselkuchenpünktchen leider verschoben werden.





Als Trost dass sie ausgerechnet am Tag des Kindergartenfaschings zum Kinderarzt mußte und nicht mitfeiern konnte, obwohl topfit, hat Mama schnell das Kleidchen das schon seit Oktober zugeschnitten war (als Mitbringsel von der Burg geplant) zusammengenäht.




Eine Fannie (Schnittreif) aus Pünktchensweat (gekauft bei Koko&Dolores) mit Paspeln von Stoff und Stil und Velour Aufbügler von Pepp auf.




Auf den Bildern wirkt das Kleidchen irgendwie schrill und plump, am gepunkteten Kind (Tragebilder entfallen aus ebenjenem Grund, der Ausschlag ist harmlos, heute war sie schon wieder im Kindi) sieht es sehr fetzig aus und gefällt uns Beiden ausgesprochen gut.

Kommentare:

  1. Windpocken sind gemein, den Kindern geht es gut sie sind aber ansteckend. Ein sehr schönes Trostkleid hast du da genäht.
    Gute Besserung und Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia, glücklicherweise keine Windpocken sondern eine Reaktion auf das Antibiotika dass sie letzte Woche wegen einer entzündeten Ohrspeicheldrüse nehmen musste.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen