Sonntag, 13. Juli 2014

Lavena - Knotenkleid

Jetzt hab' ich auch ein Knotenkleid.

Jersey und ich wir sind ja nicht so dicke Freunde, aber da ich gerade dabei war und Urlaubskleider aus Webware nicht so praktisch in einem VW-Bus zu verpacken sind hab' ich mir jetzt noch ein Knotenkleid genäht.




Der Schnitt ist Lavena von Schnittquelle, der Stoff aus dem Lager, ein gutes Beispiel dafür dass man Stoff nicht lange lagern sollte. Gekauft habe ich den als ich begonnen habe zu nähen, also vermutlich 2011. Niemals würde ich heute einen Stoff mit einem amöbenartigen Muster kaufen.
Aber irgendwann muß er ja mal unter die Maschine, als Urlaubsstoff schön unempfindlich und heute wurde das Kleid zum Sonntagsausflug probegetragen.

Für den Besuch in der schönen Höhle (auch deswegen mit Leggins, 8°C sind dann doch alles andere als Sommer, natürlich mit Wanderschuhen dazu ... extrem schick, es gibt keine Beweisfotos) und rasante Fahrten auf der Bobbahn war das Kleid ideal.




Die Art des Knotes gefällt mir sehr, es ist so hoch verschlungen dass man das Kleid gut ohne ein Shirt darunter tragen kann. Nur das relativ gerade Rockteil ist für eine "Birne" nicht sooo ideal. Hier kann man das Problem etwas erahnen:




Obwohl ich den Schnitt größer gewählt habe als meinen Jackenschnitt ist für meineFigur das Kleid an der Hüfte etwas zu schmal, ich bin nicht "gerade" genug. Beim nähen kam mir noch dieser Post  in den Sinn, aber da war es schon zu spät. Im kurzen Rücken steht es dafür nicht auf, aber durch die Weite am Bauch wirkt das ganze schon etwas wie Umstandsmode.

... es ist ein Jerseykleid, es soll leger sein, es ist ein Jerseykleid, hauptsache es ist bequem, es muß ja nicht ins Büro mit, man braucht auch Freizeitkleidung, es ist noch nicht zuu eng ... (ommmmmmm)
:-) vielleicht schaff' ich es auch irgendwann meine Maßstäbe für Webware nicht auf Jerseykleider zu übertragen, ich übe fleißig weiter. An mir und an meinen Jerseykleidern.




Zum Quatsch machen ist es auf alle Fälle ideal! Also, doch perfekt ;-)

Kommentare:

  1. Hey ... du " Birne" ;0) ... ich musste grad so lachen drüber!
    Das Kleid steht dir ganz prima .... super bequem und hübsch dazu.
    Dieser Knoten-Schnitt scheint optimaler zu sein als das Onion, das ist mir einfach zu weit ausgeschnitten.
    Da kann der Urlaub ja in großen Schritten kommen ob der Bequemlichkeitsgarderobe.
    Zu süß auch ihr beide zusammen!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frag nicht wie oft wir gesprungen sind damit wir beide in der Luft waren :-)

      Löschen
  2. Jerseykleider sind so unschlagbar bequem, aber natürlich ganz anders als Kleider aus Webware. Ich mag sie eigentlich ganz gerne schmal geschnitten, aber, wenn, dann noch eine Leggings drunter ist, geht es nur mit Unterkleid. Mir gefällt dein Kleid und ich finde auch, dass es dir gut steht. Vielleicht wird es ja doch noch ein Urlaubslieblingskleid!
    LG Rita
    Schöne Fotos übrigens!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unterkleid ist bei mir auch dazwischen, sonst geht das mit Jersey nicht wirklich.
      Die sonnige Wand war wie geschaffen für sommerliche Bilder ohne richtig schönes Wetter.

      Löschen
  3. Sieht doch gut aus. Kann keine Probleme erkennen.
    Die Fotos mit der Kleenen sind ja ganz entzückend! :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Da hüpfen 2 verrückte Hühner, kein Wunder bei solchen Vorfahren.
    LG Maom

    AntwortenLöschen