Montag, 21. April 2014

Sonntagskuchen - Ostern 2014

In unserer Familie teilen wir uns das mit dem Backen etwas auf.
Eine backt Biscuit und alles für was man Gelatine benötigt, eine alles was mit Johannisbeeren zu tun hat ;-) und ich bin für die Sparte Hefeteig, Schokolade und Nüsse zuständig.

So auch gestern, zum Ostersonntags-Geburtstag:


Italienischer Rosenkuchen


Der Teig:
400 g Mehl, 50 g Zucker, Vanillezucker, Prise Salz, 150 mL Milch, 100 g Butter, 30 g frische Hefe

Die Füllung:
1 unbehandelte Zitrone, 75 g Pistazienkerne, 50 g Pinienkerne, 100 g Zartbitter-Schoki, 250 g Ricotta, 50 g Honig, 1 Ei

Backofen auf 180° und 45 Minuten backen, den Kuchen noch warm mit Orangenmarmelade bestreichen.



So schön sieht es aufgeschnitten aus. Was man nicht sieht ist dass ich den Honig vergessen habe ... für Gesundheitsbewußte mit weniger Süß ;-) .



Und heute gibt es noch auf besonderen Wunsch (fast schon sowas wie Tradition zu Ostern):





Mehr österlliches Gebäck sammelt Monika von wollixundstoffix.




FROHE OSTERN!

Kommentare:

  1. ...Man konnte den Kuchen auch ohne Honig essen, war lecker! Danke dafür.
    LG Maom

    AntwortenLöschen