Montag, 30. Dezember 2013

O Tannenbaum

Irgendwann im Herbst hatte ich bei Ikea einen Stoff mit aufgedruckter Tanne (oder ist es eine Fichte?) gekauft, den ich zur Weihnachtszeit aufhängen wollte. Weihnachtszeit? 

Immer so um den 22.Dezember fällt mir ein dass doch bald Weihnachten ist und die Deko mal rausgeholt werden könnte.  

Am 23.Dezember, am Tag vor dem großen Familienbesuch (wir waren immerhin 15 Personen) hatte ich also nichts besseres zu tun als aus einem großen Stück Tanne zwei Flächengardinen zu nähen. Nein, das wäre nicht unbedingt nötig gewesen, aber sonst hätte ich den Stoff eingelagert und frühestens nächstes Jahr am 22.12. wieder ausgegraben ...




Jetzt wächst aus jeder Fensterseite ein halber Nadelbaum.

Der aufmerksame Leser hat meine Fotoecke erkannt und denkt jetzt vielleicht dass ganz weiß doch auch nett ist, aber im Alltag ist da nicht nur weißer Vorhang wie es oft scheint, sondern ein halbiertes marimekko Motiv (Lumimarja). 




Ebenfalls so geteilt dass der Baum (der Schneebeerbusch?) in den Raum "hineinwächst".

Was zum Jahresabschluss noch fehlt ist mein letzter 12tel-Blick. Vielleicht bekomme ich ja morgen noch mein gewünschtes Nebelbild, heute hätte das Wetter gepasst, nur leider war keine Zeit. Morgen ... :-) wie so oft auf den letzten Drücker.

Ansonsten wünsche ich: 
Einen GUTEN Rutsch!

1 Kommentar:

  1. Wie schön!, schmücken die halben Nadelbäume jetzt nur im Dezember? Fänd ich schade. Ich würde am liebsten meine Familie von einem solchen Weihnachtsbaum überzeugen: http://www.almostmakesperfect.com/2013/12/02/diy-makeshift-christmas-tree/, aber das dauert wohl noch einige Jahre. Gruß Ottilie

    AntwortenLöschen