Montag, 30. September 2013

Japanische Äpfel




Ein kleines Kleid fast schon wie für Große.
Abnäher, Paspeln, Belege und nahtverdeckter Reißverschluss.

Kein Kleid wie ich es für den normalen Kindergarten-Kletter-Hüpf-Alltag nähen würde, aber für einen besonderen Anlass ein besonderes Kleid.




Der Geburtstag steht kurz bevor, der erste mit Einladungen schreiben und Besuch von Freundinnen und Freunden ohne die Eltern. Seit Wochen Aufregung im Haus. 

Das Kleid in Lieblingsfarben passt und gefällt, die Garderobe steht damit wenigstens schon mal fest.
Schnitt aus der burda 9/2012 Modell 152, genäht aus japanischem Apfelstoff.


Samstag, 28. September 2013

12tel Blick - September (August)

Letzten Monat habe ich angesichts 3 Wochen Urlaub den 12tel-Blick geschwänzt.

Hier noch nachträglich der Gartenblick vom August, aufgenommen am Tag vor der Abreise.
Man beachte, es ist schon etwas aufgeräumt :-) gab es schon mal einen Monatsblick mit aufgerolltem Gartenschlauch, ein eher seltener Anblick.




Jetzt aber zum aktuellen Blick. Der September.




Dem aufmerksamen Betrachter fallen natürlich sofort die zusätzlichen Balken auf. 
Was ist passiert?
Nein, wir müssen die Pergola nach 10Jahren nicht zusätzlch abstützen. 
Das sind die Balken für die Schaukel. Ja, wirklich wahr. Der Sommer ist vorbei und unser Mini
Garten wird noch durch ein zusätzliches Bauwerk zugestellt  bereichert. Das Kind freut sich schon und ist das erstemal mit auf dem Bild im Sandkasten sitzend zu sehen. 

Jetzt aber das Wichtigste. Dominat auf meinem Blick ist ja das "Dach" der Terrasse. Was tut sich da? Im Frühjahr war ich ja schon mal verzweifelt, jetzt sieht es so aus:




die grünen Trauben sind besser als erwartet, aber :




die geliebten Blauen bieten einen traurigen Anblick. 


Ein schöneres Bild bietet das Eisenkraut, mein Herbstliebling.





Viele weitere wunderschöne Herbst-Blicke bei Tabea. 

Mittwoch, 11. September 2013

MMM - Robe Bleuet

Endlich kann ich mich zum Anlass des heutigen MMM zu Tragefotos meines Robe Bleuet aufraffen.



An der Puppe hatte ich es hier schon gezeigt, da war es auch frisch gebügelt und nicht schon durch zwei Autofahrten, ein Mittagessen mit Familienknuddeln und einem Besuch der Jim Rakete Ausstellung schon etwas zerknautscht.




Das Kleid ist seit zwei Monaten fertig, oft getragen, mit flachen Schuhen, mit hohen Schuhen, zur Arbeit, zu Familienbesuchen, auf dem Spielplatz ... ich mag es wirklich sehr gerne.
Auch bei Paunnet konnt man diese Woche wieder eine Liebeserklärung an den Schnitt lesen.




Verlängert wurde es übrigens um gute 10cm (ich bin eher durchschnittlich klein), trotzdem haben mir 2m des schönes Chambrays von Stoff und Stil ausgereicht. Und da man kürzlich bei Sinje das Kleid auch schon bewundern konnte und sie sooo schöne Knöpfe hatte möchte ich meine auch noch zeigen:





Permutt mit Metallösen, ich bin immer noch ganz glücklich über die Wahl denn zuerst hatte ich dunkelblaue Knöpfe besorgt, aber die erschienen mir zu Hause dann doch zu trist (man sollte mehr auf sein Gefühl hören und nicht auf die Verkäuferin). Angenäht habe ich die vielen Knöpfe übrigens erstmals mit meiner Nähmaschine und ich war begeistert, nach anfänglichem Zögern ging es ratzfatz und die Knöpfe waren fest.

Die Bilder sind am Sonntag im weißesten Haus der Stadt (entworfen von Richard Meier) mit Blick auf den, wie fast immer, etwas eingerüsteten höchsten Kirchturm der Welt entstanden.
Da konnte man auch noch getrost kurzärmelig unterwegs sein. Heute werde ich noch mit Strümpfen und Strickjacke kombinieren und freue mich schon auf den Feierabend um dann wenn alles schläft duch den MMM mit mehr selbstgenähtem zu stöbern.


Dienstag, 10. September 2013

Urlaub im glücklichsten Land der Welt

Vermutlich liegt es nicht nur an Stoff & Stil dass die Dänen so ein glückliches Volk sind, aber als ich den bunten Laden in Herning betrat war ich regelrecht im Glücksrausch. So schön! 




Gekauft habe ich zwei Kleider und zwei Röcke ... äh,also den Stoff dafür.
Rechts im Bild von unten: schwerer grauer Jersey etwas gemustert mit grün und blau,
braun gestreifter strechiger Rockstoff, Wollfischgrät in grau und (das ist auch der einzige Stoff den ich im aktuellen Katalog wiedergefunden habe; auf der Rückseite) gepunktet Viskose.
Noch ein bisschen Schnick und Schnack und das kleine Mädchen durfte sich auch noch platzsparende Kleinigkeiten aussuchen.

Nicht nur ich sollte glücklich sein und so haben wir versucht für jeden was passendes zu finden:

natürlich ganz viel Wasser


links oben Friedrichskoog und rechts unten Hildesheim lagen auf unserem Weg und liegen natürlich nicht in Dänemark :-)




oft wollten wir hoch hinaus







mal mehr und mal weniger wilde Tiere



obere Reihe ist wieder von der deutschen Nordsee, da wir weit südlich wohnen haben wir es gemütlich mit Zwischenstopp angehen lassen





auch wenn uns der Wind manchmal kräftig durchgepustet hat, wir haben die 3 Wochen sehr genossen