Mittwoch, 31. Juli 2013

12tel Blick - Juli


Mein Beitrag zum 12tel Blick im Juli



Nach wochenlanger Trockenheit gab es die letzten Tage ein klein wenig Regen.
Wenigstens das Gras ist wieder etwas grüner, auch wenn es sonst immer noch sehr trocken ist und der Sommer nur eine kleine Pause eingelegt hat.

Zur Mittagszeit spendet das Blätterdach hübschen Halbschatten, wenn das nicht ausreicht wird ein Sonnensegel unter die Pergola gespannt oder Abends wenn die Sonne so tief steht wie auf dem Bild kommt ein Bambusrollo zum Einsatz.

Momentaner Lieblingssitzplatz ist aber die Bank rechts hinten im Bild. Nicht nur weil diese im Schatten steht, sondern vor allem weil in Reichweite geerntet werden kann.
Schwarze Johannisbeeren. Lecker!





Donnerstag, 25. Juli 2013

Donnerstag - Veggietag

Nein, wer uns kennt, der weiß wir sind keine Vegetarier, aber wir versuchen es ein bisschen so zu handhaben wie Vincent Klink es hier ausdrückt:


Bewusst einkaufen, bewusst kochen, bewusst essen. Bewusst Fleisch essen und auch bewusst kein Fleisch essen.

Richtig bewusst vom Donnerstag ist Veggietag habe ich glaube ich hier gehört: Science Slam im Dezember




Kurz darauf hat Frau Siebenhundersachen eine wöchentliche Aktion mit vegetarischen Rezepten gestartet. Heute zum 25. mal. Zeit selber auch mal aus dem Kochbuch zu plaudern:


Kichererbsen-Hirse-Küchlein mit Paprikasauce





Küchlein für 2 Hungrige:

125g Hirse
Salz
200g getrocknete Kichererbsen (notfalls und falls man nicht schon einen Tag vorher weiß dass man am nächsten Tag dieses Gericht kochen möchte 400g aus der Dose)
rote Currypaste (Menge nach Belieben, Haushalt mit kleinem Kind das noch nicht so scharf ißt: 2TL)
2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
schwarzer Pfeffer
etwas Vollkornmehl zum Mehlieren
Pflanzenöl 


Paprikasauce:

2 rote Paprikaschoten, gewürfelt
1 EL Rübensirup (o.ä. was etwas Süße gibt)
1 EL Apfelessig
ein bisschen Scharf :-) (bei uns etwas Chilli aus der Mühle)


Am Vortag die Kichererbsen in reichlich Wasser einweichen. 
Kichererbsen absieben und mit frischem Wasser weich kochen (mind. 1Std. einrechnen). 
Hirse in einem Topf mit 300ml Salzwasser aufkochen und 20 Minuten bei kleiner Hitze quellen lassen.
Für die Paprikasauce die Paprikastücke mit Rübensirup, Essig und etwas Chilli in einem geschlossenen Topf 10 Minuten köcheln bis die Paprika weich sind, pürieren.
Die Hirse mit den Kichererbsen verrühren, Currypaste und Frühlingszwiebeln dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Aus der Masse Küchlein formen und im Mehl wenden. Öl erhitzen und die Küchlein knusprig braten.

Dazu: Gurkenscheiben und für Senfsüchtige einen Dip aus Tahin, scharfem Senf und etwas Honig.


Donnerstag, 18. Juli 2013

Sommerlicher Waldspaziergang

Bei wunderschönem Wetter durfte ich gestern dem Philharmonische Orchester der Stadt Ulm bei einem sommerlichen Waldspaziergang zuhören. 






Danke für die Einladung, hat viel Spaß gemacht!

Mittwoch, 10. Juli 2013

Robe Bleuet und die Papageien

Endlich ist mal wieder ein Kleidungsstück für mich fertig geworden. Nach angespannten Wochen wird es jetzt hoffentlich wieder etwas relaxter und die Muse kehrt zurück.





Hier hatte ich mich schon verliebt, aber bis dahin gab es die Schnittmuster nur auf französich.
Dann die Erleichterung, die Schnitte gibt es jetzt auch auf englisch. Allerdings hat mich die extreme Wespentaille so dermaßen demotiviert dass es doch lange gedauert hat bis ich mit der Passform zufrieden war (die zugeschnittene Größe 40 ließ am Bauch keinen Raum mehr für Nahrung und das Oberteil war insgesamt mindestens 2 Nummern zu groß). 


,

Verlängert wurde auf meine Wohlfühllänge. Dadurch hat der Saumbeleg nicht mehr gepasst und anstatt einen neuen zu zeichnen habe ich mich für das Verstürzen mit Schrägband entschieden. Im Lager gab es leider nur Kinderfarben und der verwendete Chambray (Stoff&Stil) erschien mir zu fest, also habe ich in die Upcycling-Kiste gegriffen und aus einem alten karierten Herrenhemd Schrägband hergestellt.





Und wie immer wenn ich diese Kiste mit hauptsächlich alten Hemden öffne ist mir ein ganz spezielles ins Auge gestochen (Achtung sehr schrill!):




Im ersten Moment bin ich dem Spender immer sehr dankbar dass er so nicht rumläuft sondern das Hemd aussortiert hat. Dann kommt aber gleich die Frage auf: was mach ich damit nur?

Das kleine Mädchen mag Rot, es mag auch Papageien, aber beim Anblick dieses Musters (die Rückseite ist langweilig rot/hell gestreift) ist meine Kreativität total blockiert. Dabei wäre es vielleicht für ein Urlaubskleidchen für ein knapp 4jähriges Kind prima, nächstes Jahr kann dann ja schon die Rosaphase einsetzen und das arme Hemd bleibt für immer in der Kiste (schreckliche Vorstellung).

Falls es also jemanden gibt der eine Idee hat oder einen netten Schnitt weiß wie die Papageien zur Geltung gebracht werden könnten, bitte Kommentarfunktion oder Kontakt benutzen um mich von meiner Starre zu befreien. Danke!


Sonntag, 7. Juli 2013

Zelt 2013 - The Ukulele Orchestra Of Great Britain

Dachte ich doch die Zelt-Saison sei für mich zu Ende und schon bekam ich ein Angebot als Krankheitsvertretung einzuspringen. Und wer kann dazu schon nein sagen?




The Ukulele Orchestra Of Great Britain - bei uns lustiger, da das ganze Zelt mitgesungen hat.
Hatte ich vorher noch befürchtet das könnte einseitig und langweilig werden ... nur Ukulelen ...
nachher war ich schlauer und es war sehr britisch komisch. 

Sehr gelungenes Konzert, das Publikum hat mit standig ovation gedankt und wurde mit viel Zugabe belohnt.

Liebe M., Gute Besserung, schade dass Du das verpasst hast.

Mittwoch, 3. Juli 2013

Sea Breeze I

Für Alle die am Hütten-Wochenende genervt waren mit mir gelitten haben beim Anschlagen und vor allem beim Zählen von 292 Luftmaschen.

Ich habe nicht aufgegeben! Aber nochmal frisch angeschlagen, denn der erste Versuch war viel zu fest und die darauffolgenden Reihen viel zu wellig.




So sieht es inzwischen aus. 

Momentan erinnert es an einen Riesen-Topflappen (hoffentlich werde ich diese Assoziation wieder los) und  noch nicht an einen Rock.
Aber mit vielen lauen Sommerabenden und Wochenenden unterwegs könnte es einer werden. Warten wir es ab, ich rechne selber nicht mit der Fertigstellung in diesem Sommer.




Muster: Sea Breeze by Drops (im Original marine/natur, daher der Name)
Garn: Drops Safran in Natur und Army
(das Grün sieht aber zum Glück kein bisschen nach Army aus, sondern nach Lindgrün)

Montag, 1. Juli 2013

Zelt 2013 - Torpus & The Art Directors

Bereits am Freitag war mit Torpus & The Art Directors für uns die diesjährige UlmerZelt-Saison beendet (würde gerne leider schreiben, aber wir waren wirklich oft, sehr oft, Danke an die Babysitter!).




Die Vorfreude der Band  auf f*book: Geil, wir freuen uns wie Knolle, das Zelt ist der Hammer. 

Diese Freude hat den ganzen Abend angehalten. Danke, es war ein Fest und es kommt glaub nicht so oft vor, dass das Licht wieder ausgeht und die Band für eine weitere Zugabe zurückkommt.

Und macht Euch ruhig nochmal auf den weiten Weg um nachzuschauen ob es im Süden überhaupt jemanden interessiert was ihr so spielt, wir freuen uns schon.