Mittwoch, 20. März 2013

Hinten

Schon öfter hab ich hin und her überlegt ob auch ich Labels für meine selbstgenähte Kleidung brauche. Konnte mich aber selber nie so recht überzeugen und wußte auch nie was ich da denn gerne darauf stehen haben will. grueneblume? ...elke...? Keine echte Idee, kein echter Bedarf, keine Labels.

Jetzt lernt das kleine Mädchen aber gerade sich selbst anzuziehen und wo ist da hinten?
Genau, da wo der Zettel ist.
Nicht so einfach bei selbstgenähtem von Mama.




Deshalb wurden jetzt doch Labels bestellt und das erste Kleidungsstück auf der neuen Maschine ist jetzt markiert.




Genäht habe ich eine Maggie Mae nach einem Schnitt von Shwin&Shwin aus jahreszeitlich wettertechnisch so gar nicht passendem Batist von Stoff&Stil.




Aber nächste Woche ist im Kindergarten wieder Fototermin und da darf es dann ein bisschen hübscher und alltagsuntauglicher sein. Da freu ich mich schon auf Bilder von einem Mädchen in einem verknitterten Kleid und hoffentlich sind die Knöpfe dann hinten.


Kommentare:

  1. :) Die Problematik kenne ich nur zu gut... Wenn kein Bildchen zur Orientierung vorn drauf ist, müssen andere Anhaltspunkte herhalten. Das Kleidchen ist sehr schön geworden!

    Meine Tochter ist Ende Januar 3 geworden. Aber in der Kita ist mir schon aufgefallen, dass die Entwicklung im Malen sooo unterschiedlich sein kann. Ich glaube, die Stationen sind immer dieselben, aber wann ein jedes Kind sie anfährt, variiert doch sehr... Mein Eindruck war bisher, dass H. in diesem Bereich in einem späteren Zug sitzt ;-) LG, marja

    AntwortenLöschen
  2. Ganz süße Idee! Musste grad echt schmunzeln.. Das Kleid ist echt schön! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das Kleid ist wirklich niedlich. Könnte uns auch gefallen.

    VG NahTig

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee ist super! Ich finde es auch manchmal nervig, bei Shirts den Halsausschnitt zu vergleichen, um rauszufinden wo vorn und wo hinten ist. Allerdings bin ich auch wieder froh, daß mich kein Zettel piekst... aber vielleicht sind solche Etiketten ja weicher?
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem pieksen ist ein gutes Argument gegen Zettelchen.

      Löschen
  5. Habe bei Jungen die am Hals sehr sensibel sind eher ein Ettiket links an der Seitennaht befestigt, bei Slip oder Hosen ein Punkt oder Stern vorn auf dem Bauch aufgenäht oder gebügelt. Das hilft den Lütten immer sich allein anziehen zu können ohne hinterher wieder korrigiert und umgedreht zu werden.
    Anke aus der winterlichen Lausitz

    AntwortenLöschen