Montag, 30. Dezember 2013

O Tannenbaum

Irgendwann im Herbst hatte ich bei Ikea einen Stoff mit aufgedruckter Tanne (oder ist es eine Fichte?) gekauft, den ich zur Weihnachtszeit aufhängen wollte. Weihnachtszeit? 

Immer so um den 22.Dezember fällt mir ein dass doch bald Weihnachten ist und die Deko mal rausgeholt werden könnte.  

Am 23.Dezember, am Tag vor dem großen Familienbesuch (wir waren immerhin 15 Personen) hatte ich also nichts besseres zu tun als aus einem großen Stück Tanne zwei Flächengardinen zu nähen. Nein, das wäre nicht unbedingt nötig gewesen, aber sonst hätte ich den Stoff eingelagert und frühestens nächstes Jahr am 22.12. wieder ausgegraben ...




Jetzt wächst aus jeder Fensterseite ein halber Nadelbaum.

Der aufmerksame Leser hat meine Fotoecke erkannt und denkt jetzt vielleicht dass ganz weiß doch auch nett ist, aber im Alltag ist da nicht nur weißer Vorhang wie es oft scheint, sondern ein halbiertes marimekko Motiv (Lumimarja). 




Ebenfalls so geteilt dass der Baum (der Schneebeerbusch?) in den Raum "hineinwächst".

Was zum Jahresabschluss noch fehlt ist mein letzter 12tel-Blick. Vielleicht bekomme ich ja morgen noch mein gewünschtes Nebelbild, heute hätte das Wetter gepasst, nur leider war keine Zeit. Morgen ... :-) wie so oft auf den letzten Drücker.

Ansonsten wünsche ich: 
Einen GUTEN Rutsch!

Sonntag, 22. Dezember 2013

WKSA - Finale

Heute im MMM-Blog großes Finale der Weihnachtskleider.

Ich hatte mich ja für einen einfachen Schnitt von Merchant&Mills entschieden.
Das Park Lane Dress.




Ich bin sehr froh so ein leichtes Projekt genäht zu haben, keinerlei Anpassungsstress. Wären da größere Probleme auf mich zugekommen und mehr Arbeit dann wäre ich in diesem trägen besinnlichen Dezember nicht fertig geworden.




Der Schnitt hat viel Spaß gemacht und ich finde dass er trotz seiner Einfachheit doch schick ist.
Schick genug für ein gemütliches Weihnachtsfest, nichts wird kneifen und es kann reichlich gegessen werden.

All die anderen schicken Damen gibt es auf dem MMM-Blog zu finden, und wenn heute (wie bei mir) nicht genug Zeit ist dann freut sich bestimmt Jede auch  noch über Kommentare in den folgenden Tagen wenn Ruhe einkehrt.

Bis dahin ein fröhliches:


O Tannenbaum ...


Habt schöne Feiertage!

Sonntag, 15. Dezember 2013

WKSA - Teil 5

Nachdem ich das Vierte Treffen habe ausfallen lassen möchte ich heute doch zeigen wieweit ich mit meinem Weihnachtskleid bin.






Zur Erinnerung, es wird das Park Lane Dress von Merchant&Mills.

Der Schnitt ist sehr einfach und wenig aufwendig, was einem im gemütlichen Dezember sehr entgegenkommt, alles was von Hand zu nähen ist fehlt jetzt noch, das annähen des Beleges, die Säume und der Verschluss am hinteren Halsausschnitt. 
Die gewählte Größe war richtig, es ist zwar weit aber an der Hüfte nicht zu sackig,
eigentlich alles Bestens, aber zwei Dinge stören mich doch ein wenig.
Der Stoff mit Verstärkung den ich als Beleg gewählt habe ist etwas zu steif (ich hatte Bedenken dass das Turtleneck zu weich wird) und mein gewählter Wollkrepp erinnert mich von Tag zu Tag mehr an die (Webpelz?) Mäntel der älteren Damen meiner Kindheit.




Egal, ich mach es jetzt fertig und werde es Heilig Abend tragen, denn da wird es mit 15 Personen bei uns zu Hause so voll dass sowieso keiner mehr darauf achtet was ich trage.

Und wenn ich dann einen schönen weichen Strickstoff zur Hand habe dann näh ich das Kleid nochmal, denn dann fällt es an den Schultern vermutlich auch etwas schöner.

Heute weitere fast fertige oder schon fertige Weihnachtskleider auf dem MMM-Blog und nächsten Sonntag dann schon Finale und alle schön gekleidet und entspannt den Feiertagen entgegenblickend.

Mittwoch, 4. Dezember 2013

MMM - halber Teller

Ein  Rock mit breiter Passe und einem halben Teller. Burda Einzelschnitt 8677.
Genäht aus einem feinen Wollstoff und gesammelten bunten Bändern.
Der Rock ist schwarz, Strickjacke und Stiefel grün, das sieht auf den Bildern vermutlich eher
nach dunklem Einheitsbrei aus. Der Rock saß bei üblicher Größe sehr sehr hüftig, deshalb mußten 6cm weg, jetzt ist es so wie es sein sollte, denn sonst kommt rutscht die Passe doch sehr weit nach unten.




Angedacht waren noch viel mehr Bänder, aber nach gemeinsamer Überlegung beim Mini-Nähkränzchen wurden es immer weniger, denn so richtig wild und bunt wollte ich es nicht.




Und damit es jetzt hier nicht noch langweiliger wird, eine kleine Tanzeinlage:




Wunderschöne Inspiration zu Röcken mit Bändern findet man z.B. bei bunte FreundeLucy, und Lena Hoschek.

Vielfältige andere Inspiration für selbstgenähtes wie jeden Mittwoch auf dem MMM-Blog.

Montag, 2. Dezember 2013

WKSA - Teil 3

Zur Auswahl stand gestern (ja, ich bin schon einen Tag zu spät):

Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid


Bei mir sieht es so aus:



Es ist seit letzter Woche nichts Interessantes passiert.
Ich habe zugeschnitten. Bei sieben Schnittteilen keine große Leistung, aber mehr ging leider nicht und das obwohl ich keinen Tag bei der Arbeit war sondern nur zu Hause den Husten gepflegt habe.

Aber da es kein kompliziertes Kleid ist und ich kein Probeteil nähe werde ich schon ein kleines Zeitfenster finden um bis Weihnachten fertig zu sein.
Zu tun gibt es: 2 Abnäher, eine Rückennaht, die Schulter- und Seitennähte (inkl. Taschen), 3 Belege (bei denen ich noch grüble ob ich sie verstärke), ein bisschen Handnäherei und ein genähter Gürtel... nicht viel, wenn da nicht der Vorsatz wäre zuerst noch diesen Kindermantel fertig zu machen (die passende Mütze hab ich auch schon mal angefangen).




Wer zu Weihnachten neu eingekleidet sein wird (das Kind, ich, oder doch Beide) bleibt abzuwarten.

In der Zwischenzeit kann man im MMM-Blog viele Weihnachtskleider im Entstehungsprozess beobachten.

Samstag, 30. November 2013

12tel Blick - November

Der Gegend in der ich wohne sagt man nach dass es von November bis Februar nur ein Wetter gibt: Nebel.

So habe ich 4 Wochen lang versucht ein schönes Nebelbild zu fotografieren, hat aber nicht geklappt. Statt dessen ein wenig Schnee mit Sonne.




Im kommenden Monat hab ich dann nochmal die Chance und dann ist das Jahr komplett.
Alle Novemberblicke werden hier von Tabea gesammelt.

Sonntag, 24. November 2013

WKSA - Teil 2

War ich letzte Woche noch total unmotiviert und ratlos da ich den gewünschten Schnitt nicht kaufen konnte, sieht es diese Woche schon sehr viel besser aus.




Diese Pappröhre gelangte By Air Mail auf schnellstem Wege von Südengland nach Süddeutschland. Viel Daumendrücken und zwei mails haben viel bewerkstelligt.

Mein gewünschter Weihnachtskleidschnitt ist da! The Park Lane Dress von Merchant&Mills.



Gedruckt auf sehr stabilem Papier, schön bestempelt und mit einem Haken zum Aufhängen geliefert.



Allein der Anblick ist sooo schön! Da bin ich schon ohne neues Kleid glücklich. 

Der Stoff ist inzwischen gewaschen, ein Baumwollstoff für die Belege ausgesucht und sonst warte ich noch dass mein Husten sich endlich beruhigt, denn Husten und Nähen verträgt sich nicht so gut.

Aber bis Weihnachten ist ja noch ein bisschen, ich bin guter Dinge!

Und die Anderen so? 
24.11.2013 WKSA Teil 2:
Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!

Hier entlang zum MMM Blog wo Katharina alle Teilnehmer/innen des WSKA sammelt.

Sonntag, 17. November 2013

WKSA (Weihnachtskleid Sew Along) Teil 1

Es geht los. Nachdem ich letztes Jahr beim Weihnachtskleid Nähen pausiert habe möchte ich dieses Jahr auch wieder im selbstgeschneiderten Kleid unter dem Tannenbaum sitzen.

Heute Teil 1:
Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011

Ich hatte einen Plan und zwar dieses Kleid:
The Park Lane Dress von Merchant & Mills


Den Gürtel nicht abgerundet, aber sonst wollte ich genau dieses lässige Kleid mit dem Stehkragen und im Rücken zugenöpft. Aber es soll nicht sein. Ich kann meine Größe nicht in den Warenkorb legen, sie scheint ausverkauft.

Dabei hätte ich den passenden Stoff zu Hause:
schwarzer Wollkrepp





Ich möchte es vor allem bequem. Bequem zum Gäste bewirten, bequem zum essen, bequem um die Geschenke unter dem Baum hervorzuziehen und bequem um nach dem großen Ansturm gemütlich auf dem Sofa zu liegen sitzen.
Hier die Alternativen die ich mir die letzten Tage so überlegt habe:

Vogue 8847 aus einem wild gemusterten Baumwollsatin (Nachteil: warm wird das nicht, dafür sehr bunt)




Hemdblusenkleid aus der September Burda von 2012 aus einem sehr schönen weichem Baumwollstrech in dunkelpflaume (das Bild wird dem Stoff leider überhaupt nicht gerecht)
(Nachteil: auch wenn der Stoff wunderschön ist, er hat doch mehr Masse als der Satin des burda-Kleides)



Mein geliebtes Robe Bleuet aus einem oliven Mischgewebe als Winterversion mit längeren Ärmeln (Nachteil: Olivfarben unter dem tannengrünen Baum, ich mag ja grün, aber die Kombi?)



Das viel genähte Dodokleid aus braun-grünem Tweed (Nachteil: inzwischen so oft genäht dass es mit für den WKSA zu langweilig erscheint)




Oder um der Langeweile noch eines draufzusetzen, den selben Schnitt wie mein Weihnachtskleid 2011 (das mein allererstes selbstgenähtes Kleid war) Vogue 8511 aus einem alltagstauglicherem lila Wollpepita, denn ich mußte inzwischen erkennen, dass man in dem Pferdchenstoff das Haus nicht wirklich verlassen kann :-)  und den Schnitt mag ich so gerne dass ich schon lange eine weitere Version nähen möchte (Nachteil: langweilig, WKSA2013 das gleiche Schnittmuster wie WKSA2011)




Ihr seht die Enttäuschung darüber dass ich den gewünschten Schnitt von Merchant&Mills nicht bekomme (ich hoffe noch so ein bisschen auf Anwort aus England dass es doch machbar ist) sitzt so tief dass mir alles Andere nur als schlechte Alternative vorkommt. 
Vielleicht kommt mir ja noch DIE Idee wenn ich heute beim Mini-Nähkränzchen bin oder wenn ich hier bei den anderen Teilnehmerinnen abschauen kann :-).
Katharina von Sewing Addicted schon mal Danke für die Organisation!

Achja, da ich noch keinen Plan habe, hier noch mein "Weihnachts"gedicht:

Der Bratapfel
(Volksgut)
Kinder kommt und ratet,
was im Ofen bratet.
Hört wie's knallt und zischt,
bald wird er aufgetischt,
der Zipfl, der Zapfl,
der Kipfl, der Kapfl,
der gelbrote Apfel.

Kinder lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel,
sperrt auf den Schnabel,
für den Zipfl, den Zapfl,
den Kipfl, den Kapfl,
den goldbraunen Apfel.

Dienstag, 12. November 2013

Gartenhaus? Kasperletheater! Marktstand!

Manchmal könnte man einfach Fertiges kaufen und das Kind wäre glücklich.
Es gibt genug Auswahl an Vorhängen für Hochbetten. Das ginge auch schneller :-)



So mußte das Kind Monate warten bis aus einem kahlen Bett endlich ein Bett mit Versteck wurde.





Eine Seite kann als Kasperletheater oder Marktstand benutzt werden, die Andere ist einfach um schnell dahinter verschwinden zu können wenn es ans An- oder Ausziehen geht. 




Hier der direkte Blick auf die Wiese mit den "wilden Blumen" und Schmetterlingen.

Weiterer kreativer Zeitvertreib ist wie jeden Dienstag hier zu finden.





Mittwoch, 6. November 2013

MMM - Simplicity 2215

Zum traditionellen Familientreffen am 1.November wollte ich unbedingt ein neues Kleid.
Dunkel sollte es sein, unkompliziert, im Büroalltag tragbar, einfach ein Kleid für jeden Tag.





Entschieden habe ich mich für Simplicity 2215 aus einem gestreiften Stoff mit etwas Elasthan vom Urlaubseinkauf in Dänemark bei Stoff&Stil.





Zugeschnitten habe ich nach der Angabe des Brustumfanges nachdem ich keinen Taillenwert gefunden hatte. Bei der ersten Anprobe schien es auch sehr knapp zu werden, also habe ich überall etwas herausgelassen.




Nach 3 Tagen (fast) Dauertragetest kann ich sagen dass es jetzt eher etwas lässig sitzt, aber das stört mich kein bisschen, eingeengt sein mag ich nämlich nicht.
Was man bei der Ansicht von Vorne nicht so recht erkennen kann (mit dem trüben Herbstwetter kommen leider auch wieder die schlechten Fotos), die Falten sind unregelmäßig gelegt. Kein Einfall von mir, sonder Original nach der Vorgabe von Cynthia Rowley. Ein wenig besser sieht man es an der Rockrückseite.




Da ich mit der Art des Oberteiles und dem Sitz der Abnäher recht zufrieden bin kann ich mir auch sehr gut eine Sommervariante des Kleides vorstellen. Dann ohne Rockfutter, denn wo Nahttasche, Rockfutter und seitlicher nahtverdeckter Reißverschluss aufeinandertreffen ist die einzige Stelle am Kleid die mir so gar nicht gefällt. Ein separater Unterrock wäre vielleicht die bessere Lösung gewesen.

Eine Sammlung an selbstgenähter Kleidung gibt es heute hier im MMM-Blog, präsentiert von Julia.

Dienstag, 5. November 2013

Schwedenhaus

Wenn eine Einladung mit den Worten "Viele Grüße aus dem Schwedenhaus" endet, dann ist es sehr einfach einen passenden Text für den GeschenkSchlüsselanhänger zu finden.




Den Wollfilz natürlich in Falunrot bestickt.

Weitere kreative Ideen findet man heute beim Creadienstag.

Freitag, 1. November 2013

Backstage mit Everlast

Letzte Woche durfte ich mich mal wieder live davon überzeugen dass Eric Schrody, so wie hier beschrieben, ein Mann mit beeindruckender Stimme ist. 

Eine coole Location (Backstage), das Publikum (ich bin versteckt, aber einen meiner Begleiter habe ich entdeckt) bestens gelaunt und Everlast ebenso. Die neu erstandenen Zinnbecher des Sängers taten bestimmt ihres dazu :-) 







The Live Acustic Tour 2013

Mittwoch, 30. Oktober 2013

MMM - Minoru

Als ein ganzes Wochenende nichts anderes zu tun war als nähen, essen und quatschen, konnte ich mich endlich daran machen meine lang geplante Jacke zu nähen.





Der Schnitt wurde schon viel gelobt und ich kann mich da nur anschließen. Alles passt ganz wunderbar zusammen und ich bin rundum zufrieden mit meiner ersten gefütterten Jacke.




Bisschen langweilig so eine grau-violet-braune Jacke?




Was spickelt da denn aus der Nahttasche und der Kapuze raus?




Tatatataaa!!!




Meine Minoru ist gefüttert mit einem wunderschönen "grueneBlume"n Stoff.

Baumwollstoff  "Scandi Green" von Moda via Volksfaden
Strechtwill in der Farbe Mink von Stoff & Stil





Mehr Selbstgenähtes wird heute wie jeden Mittwoch auf dem MMM-Blog gesammelt, heute präsentiert von Frau Kirsche in einem bezaubernden Kleid.

Montag, 28. Oktober 2013

12tel Blick - Oktober




Mein Blick im Oktober.

Die Sonne gibt nochmal Alles. 
Die Schaukel steht (aus dem Blickwinkel kaum zu erkennen, aber die Balken sind bis auf das Überbleibsel das an der Bank lehnt verarbeitet). 
Die Blätter fallen und die Hagebutten bleiben. Der Besen steht immer bereit um die fallenden Blätter, Trauben und Vogelhinterlassenschaften zu beseitigen.

Viele herbstliche Blicke versammeln sich bei Tabea.

Montag, 21. Oktober 2013

Ein Wochenende als Burgfräulein

Ein wunderbares Wochenende liegt hinter mir.





Bei schönstem Herbstsonnenschein habe ich mich (zum Glück mit netter Begleitung) auf den weiten Weg zur Burg Feistritz gemacht.






Draußen nichts als Stille, frische Landluft und herrliche Umgebung.




Aber der äußere Schein trügt ...




im Haus wurde fleißig genäht, genäht und genäht.




Dolores von kleinformat vielen lieben Dank für die fantastische Organisation und dafür dass Du mich (obwohl mein Hilferuf aus der hintersten Ecke kam) innerhalb von 10 Sekunden vor dem Nervenzusammenbruch bewahrt hast.





Das war mein Zweites Nähen auf der Burg und bestimmt nicht mein Letztes.

Und mein Nähergebnis?
Eine moggelesbraune Minoru mit fantastischen gruenenBlumen ist jetzt mein.
YEAH, fertig geworden und passt und glücklich und überhaupt ... 

Samstag, 12. Oktober 2013

Fellwalzendompteur

Als ich im Frühjahr personalisierte Bestecktaschen aus Filz geschenkt bekommen habe ist mir nichts besseres eingefallen wie damit anzugeben dass meine neue Nähmaschine das auch kann.

Was blieb mir also anderes übrig als beim Gegengeschenk etwas gesticktes dazuzupacken.





Die passende Bezeichnung für den Besitzer von 6 Frettchen. 


Und da ich gerade schon dabei war:




Was uns jetzt fehlt ist ein passendes Schlüsselboard.

Montag, 30. September 2013

Japanische Äpfel




Ein kleines Kleid fast schon wie für Große.
Abnäher, Paspeln, Belege und nahtverdeckter Reißverschluss.

Kein Kleid wie ich es für den normalen Kindergarten-Kletter-Hüpf-Alltag nähen würde, aber für einen besonderen Anlass ein besonderes Kleid.




Der Geburtstag steht kurz bevor, der erste mit Einladungen schreiben und Besuch von Freundinnen und Freunden ohne die Eltern. Seit Wochen Aufregung im Haus. 

Das Kleid in Lieblingsfarben passt und gefällt, die Garderobe steht damit wenigstens schon mal fest.
Schnitt aus der burda 9/2012 Modell 152, genäht aus japanischem Apfelstoff.