Sonntag, 14. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along V

Heute beim Sew-Along von Catherine und Lucy:
Kragen und Designentscheidungen, Zusammensetzen und Taschen 

Da es bei mir keine Kragen und Designentscheidungen gibt dachte ich das wird ein lockerer Termin für mich. Zusammensetzen und Taschen.
Zur Erinnerung, ich möchte Tula von Schnittquelle nähen


Quelle: Schnittquelle


Zuerst verlief alles nach Plan. Die großen Teile fügten sich toll zusammen, der Walk lässt sich super vernähen, das zurückschneiden der außenliegenden Nähte klappte mit dem Rollschneider besser als befürchtet. 
Erste Anprobe:



gut, gefällt mir, die Schulterbreite könnte so passen, aber dann: oje, zu eng.




In der Seitennaht kann ich noch je einen Zentimeter rauslassen, aber das wird nicht reichen, die Teilungsnähte hab ich schon zurückgeschnitten, da kann ich also keine Weite mehr gewinnen, ob ich seitlich noch was einsetzen kann?  

Da bin ich mal wirklich selber schuld, beim messen und vergleichen der Maße mit der Tabelle bei Schnittquelle lag ich fast bei der nächstgrößeren Größe, aber da das nicht meiner Kaufgröße entsprach und in letzter Zeit alles was ich für mich genäht habe erst mal zu groß war hab ich den Eingrößenschnitt in meiner gewohnten Größe bestellt und ohne Probeteil gleich mal aus meinem schönen grünen Walk zugeschnitten.
Meike hat mich diese Woche bestätigt (leider zu spät), die Schnittquelle Schnitte lieber eine Größe größer als die normale Kaufgröße zu kaufen.

Also, jetzt erst mal wieder auftrennen und mir eine kreative Lösung überlegen. Dann schnell fertig werden, denn eigentlich ist jetzt das Wetter für meinen Übergangsmantel.

Weitere Mäntel in Arbeit heute bei Cat.

Kommentare:

  1. Ach herrje...
    Hast Du noch was von dem Stoff? Denn bis auf das Dilemma vorne sieht der Mantel bisher topp und vor allem passend aus. Vielleicht brauchst du "nur" das Vorderteil etwas größer zuschneiden? Oder passt der Rest hinten auch nicht?
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Idee nur einen Teil des Mantels größer zuzuschneiden bin ich noch gar nicht gekommen, ich befürchte nur, dass mein Stoff dafür nicht ausreicht.

      Löschen
  2. oh neinnn, wie ärgerlich!!
    ich hoffe, du kriegst das noch gut hin!!!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie ärgerlich! Meine Sorge ist immer, dass es zu klein ist. ABer das runternähen auf eine kleinere Größe ist echt nervig,daher kann ich Dich gut verstehen, dass Du Dich an bewährtes gehalten hast. Dir wird schon was einfallen, ein kleiner Streifen an den Seiten könnte auch im Kontrast-Stoff sein. Kopf hoch! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Oh,wie schade!
    Wäre es vielleicht eine Möglichkeit für Dich, mit einem passenden (oder kontrastierenden Stoff) an beiden Vorderteilkanten komplett je eine Blende anzunähen? Damit dann die Teile sozusagen verbreitern? Das würde zwar die Optik des Schnittes verändern, aber immerhin den Mantel an sich zumindest retten!
    Die Knöpfe und Knopflöcher würden dann auf der Blende landen, Kragen und Saum hätten auch eine Blende, weil hier die Linie ja in eins herumläuft.

    Das Grün ist toll! Und der Schnitt steht Dir auch!
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht kannst du auch - wenn du von dem Stoff noch hast - an den Seiten zwischen Vorder- und Rückenteil einen Streifen einlassen, damit er breiter wird. Das hat meine Mutter früher bei zu eingen Kleidern gemacht. LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Ach du arme, das ist ja voll ärgerlich! Vielleicht kannst du ja auch an den Seiten mit Kontraststoff noch was an Weite rausholen.. Die Idee mit den verlängerten Blenden kann ich mir auch gut vorstellen.. Ich bin gespannt auf deine Lösung und wünsche dir gutes Gelingen! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  7. oh... mit ganz eng hab ich auch nicht grechnet...binm grade mehr als sprachlos.
    die ärmel hast du mit armlocher nich gar nciht ausprobiert? eil da hatte ich immer massive probleme.
    nun zum kreativen vorschlag.
    ich habe auch die idee, die natalies vorschlag ähnelt:
    parallel zu den vorderteilmittelabschlüssen einen streifen annähen. der kann ja nach unten und nach oben verjüngt werden.
    nun sind so viele tage dazwischen gewesen. in welchem stadium befindet sich das ganze jetzt? und was für eine entscheidung hast du getroffen?

    AntwortenLöschen