Dienstag, 30. Oktober 2012

Upcycling Mütze

Es war einmal ein alter, zu kurzer, sehr weicher Pullover, zu schade zum wegwerfen. Dazu gesellte sich schöner Eulenjersey und etwas blauer Bündchenstoff ...





entstanden ist eine Mütze für's kleine Mädchen mit warmer kuschliger Innenseite nach diesem e-book von klimperklein.

Was für wunderschöne Dinge aus Ausgedientem entstehen können kann man hier sehen und jeden Dienstag wird hier gesammelt.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Seesack

Das kleine Mädchen geht in einen "Sport"kindergarten. Die Kinder sind 4x die Woche Vormittags in der eigenen Turnhalle.

Da mußten wir erst mal Turnschuhe in Größe 24 finden und dann brauchte sie natürlich noch einen Turnbeutel. Der Wunsch war: ROT

Im Stoffladen keinen schönen Kinderstoff in Rot gefunden und dann erinnerte ich mich an diese Tasche. Reste waren noch vorhanden und ein wunderschönes Tutorial für einen Seesack gibt es bei Dolores.




Der untere Teil aus robustem Jeans wieder mit Rot abgesteppt. Vogelstoff und Metallösen wunderbar, einzig die rote Kordel überzeugt mich noch nicht so ganz, aber vielleicht nutzt die sich ja schnell ab und ich kann sie durch ein schöneres Seil ersetzen.




Das Wichtigste: dem kleinen Mädchen gefällts und sie hat den Beutel stolz wie einen Rucksack in den Kindergarten getragen (das Lauftempo war in etwas doppelt so schnell wie an gewöhnlichen Tagen).


Mittwoch, 24. Oktober 2012

Fledermäuse



Freitag hatte ich Besuch. Nein, nicht von Fledermäusen sondern von zwei lieben Kolleginnen.

Wir sind von der Gruppenleitung zur Halloweenparty eingeladen worden ... Verkleidung erwünscht.

Verkleiden ist nicht mein Spezialgebiet (auch wenn es hier und hier vielleicht so aussieht) und ich hab mich beim Nähen des Kostüms öfter gefragt wieso wir uns nicht was sinnvolles nähen.

Jetzt aber von Anfang. Die Idee war, wir gehen als Fledermäuse und hierher kam die Inspiration.

Jeder nimmt ein dunkles Shirt, malt sich Flügel auf schwarzen Stoff,




aus Satinbänder werden Kanäle für die Kabelbinder (im Original Miederstäbchen) aufgenäht 




und tatatataaaa




ein bisschen ungewohnt mit Flügeln, aber die Kabelbinder machen ihren Job gut, geben Stand und sind doch flexibel.




Das Outfit ist so natürlich noch nicht fertig, dunkle Hose, bzw. Rock und bisschen Styling und dann schauen wir mal was die Kollegen sagen wenn wir als Fledermaus"schwarm" auftauchen.

Danke an (die eine) Elke und Barbara fürs Kommen und dafür, daß Ihr mein Geschimpfe ertragt!




Ob ich mein Flügelshirt gleich für Fasching aufbewahre? Wieder die ganze Familie ein Thema? Kann man ein 3jähriges Mädchen als Fledermaus zum Kindergartenfasching schicken? Oder doch lieber Prinzessin? Aber als was geh ich dann mit? 

Nachtrag:
Hier sieht man bei (der einen) Elke wie gut es aussehen kann.

Montag, 15. Oktober 2012

Relief Spiralo

Damit ich im Urlaub ein klein wenig Handarbeiten konnte hatte ich mir Wolle mitgenommen:



NORO Yuzen Farbe 14; 56% Wolle, 34% Seide, 10% Mohair

Entstanden ist eine Relief Spiralo Häkelmütze. Nach einer Anleitung von Angelina.





Obwohl ich vermutlich seit der (Grund-)Schule nicht mehr gehäkelt habe, war alles so wunderbar beschrieben, dass ich, nachdem ich mich mal dazu überwunden hatte nach den ersten drei Runden nicht wieder aufzutrennen, sehr gut zurechtkam.
Die Reliefstäbchen geben der Mütze eine interessante Struktur und der Farbverlauf der Wolle ist trotz wilder Mischung sehr harmonisch. Über Noro hatte ich schon einiges gelesen und ich muss sagen Yuzen ist kein bisschen störrisch und hart, sondern wunderbar weich. 






Und da es sich mit Mützen ähnlich wie mit Schuhen verhält und sich die Wollbestellung wegen zwei Knäulen Noro noch so gar nicht gelohnt hatte war noch braune Wolle mit im Päckchen.




Das ist allerdings eine andere Geschichte. Eine Längere. Damit kann ich dann nächste Woche vielleicht noch bei Miss Margerite einsteigen.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along V

Heute beim Sew-Along von Catherine und Lucy:
Kragen und Designentscheidungen, Zusammensetzen und Taschen 

Da es bei mir keine Kragen und Designentscheidungen gibt dachte ich das wird ein lockerer Termin für mich. Zusammensetzen und Taschen.
Zur Erinnerung, ich möchte Tula von Schnittquelle nähen


Quelle: Schnittquelle


Zuerst verlief alles nach Plan. Die großen Teile fügten sich toll zusammen, der Walk lässt sich super vernähen, das zurückschneiden der außenliegenden Nähte klappte mit dem Rollschneider besser als befürchtet. 
Erste Anprobe:



gut, gefällt mir, die Schulterbreite könnte so passen, aber dann: oje, zu eng.




In der Seitennaht kann ich noch je einen Zentimeter rauslassen, aber das wird nicht reichen, die Teilungsnähte hab ich schon zurückgeschnitten, da kann ich also keine Weite mehr gewinnen, ob ich seitlich noch was einsetzen kann?  

Da bin ich mal wirklich selber schuld, beim messen und vergleichen der Maße mit der Tabelle bei Schnittquelle lag ich fast bei der nächstgrößeren Größe, aber da das nicht meiner Kaufgröße entsprach und in letzter Zeit alles was ich für mich genäht habe erst mal zu groß war hab ich den Eingrößenschnitt in meiner gewohnten Größe bestellt und ohne Probeteil gleich mal aus meinem schönen grünen Walk zugeschnitten.
Meike hat mich diese Woche bestätigt (leider zu spät), die Schnittquelle Schnitte lieber eine Größe größer als die normale Kaufgröße zu kaufen.

Also, jetzt erst mal wieder auftrennen und mir eine kreative Lösung überlegen. Dann schnell fertig werden, denn eigentlich ist jetzt das Wetter für meinen Übergangsmantel.

Weitere Mäntel in Arbeit heute bei Cat.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Bluse 116 Burda 07/2012

Zu einem gekauften Lieblingsrock mit passender Strickjacke fehlte mir schon lange ein leichtes Oberteil.

Freude, als ich bei Stoff und Stil einen Chiffon sah der den gleichen blassgrünen Ton enthielt.
Der Stoff kam und die Farbe passte sehr gut, nur das Blumenmuster hat mich in echt so gar nicht überzeugt. Der Stoff lag den ganzen Sommer mahnend in meiner Kiste.
Dann kam das Nähwochenende auf der Burg mit Dolores von kleinformat und ich hab den Chiffon tapfer eingepackt und mir fest vorgenommen endlich diesen Stoff zu vernähen.



Geschafft!




Der Schnitt war für mich sehr weit und ich habe seitlich viel weggenommen. Beim nächstenmal würde ich eine Größe kleiner wählen und die Rückenbreite auch noch 2cm verschmälern.
Ich war lange versucht hinten noch mit Abnähern etwas von der Weite wegzunehmen habe mich dann aber doch dagegen entschieden.



Mir gefallen die eingesetzten Raglanärmel und der eingereihte Ausschnitt.
Im Rücken wolte ich keine Bindebänder und habe diese einfach durch eine Schlaufe und Knopf ersetzt.

Mit zugeknöpfter Jacke ist es dann eigentlich total egal ob 2cm mehr oder weniger.


Hier gibt es heute wieder selbstgenähtes, vermutlich vieles das besser zum herbstlichen Wetter passt als meine leichte Bluse.

Sonntag, 7. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along IV

Bei Lucy geht es heute um Zuschnitt und Einlage aufbügeln.

Heute sollte also zugeschnitten sein.
Die letzten beiden Wochen war hier sehr viel los, deshalb sieht es bei mir folgendermaßen aus:


Der Stoff liegt bereit, aber der Schnitt ist noch nicht abgenommen, bzw. ausgeschnitten, für den Rollschneider habe ich eine neuen Klinge besorgt aber noch nicht ausgetauscht. Momentan bin ich also nicht im Zeitplan, da ich schon ein bisschen bei den anderen Damen geschmökert habe, weiß ich, dass ich nicht die Einzige bin.

In der Anleitung von Schnittquelle ist weder von Einlage noch von irgendwelchen Belegen die Rede. Ich habe mein Vorhaben mit jemandem besprochen der mehr vom Nähen versteht als ich und da wurde mir geraten bei dem Stoff den ich für meinen Mantel besorgt habe doch am Kragen, an der Knopfleiste und am Saum zu verstärken. Da werde ich mich dann nochmal genauer erkundigen wenn ich zugeschnitten habe.

Nächsten Sonntag geht es um Kragen und Designentscheidungen (Catherine) und  Zusammensetzen und Taschen (Lucy). Da werde ich dann versuchen bei Lucy dabei zu sein um von ersten Erfolgen vom Zusammensetzen zu berichten.

Donnerstag, 4. Oktober 2012

überall Käfer

Braucht ein Geburtstag ein Motto? NEIN
Aber doch finde ich es hilfreich wenn man sich mit Einladung, Backen, Deko ... an einem Thema orientieren kann.

Das kleine Mädchen hat sich Käferstoff für das Geburtstagskleid ausgesucht und jetzt wimmelt es hier nur so vor Käfern (oder etwas das davon inspiriert ist):




Das Kleid habe ich nach dem selben Schnitt wie hier genäht. Burda 5/2012 Kleidchen 148.
Ganz entspannt beim Nähwochenende auf der Burg. Danke an Dolores dafür, dass sie mir gezeigt hat wie man das Oberteil in einer anderen Reihenfolge geschickter doppelt.
(Grüße an Sandra, bitte nicht auf die Kommas achten ;) )




Und jetzt wird gefeiert. 






Mittwoch, 3. Oktober 2012

Sommerrock im Herbst

Heute bei mir mein Lieblingssommerrock als Herbstalltagsoutfit.


Diesen Rock (Onion 3033) habe ich im Sommer wirklich viel und sehr gerne getragen mit gelben, weißen, grauen und braunen Shirts. Das ist der Versuch die Tragezeit des leichten Rockes noch ein bisschen in den Herbst hinein zu verlängern. 

Mehr Herbstoutfits heute wie jeden Mittwoch im MeMadeMittwoch-blog.