Sonntag, 23. September 2012

Wintermantel Sew-Along II

Zweiter Termin beim Sew-Along von Cat und Lucy.

Die Schnittwahl zum Wunschmantel.

Ich  habe mich für Tula von Schnittquelle entschieden.


Meine Anforderungen waren letzte Woche ja diese:
Also, mein Mantelschnitt sollte einfach zu nähen sein, aus Walk umsetzbar und lieber etwas geradlinig. Ein schnell zu nähender unkomplizierter Mantel der farblich zu meinen grünen Lieblingsstiefeln passt.

Der Mantel scheint allen Anforderungen gerecht zu werden, sieht nicht allzu schwer aus und ich hoffe auf ein Erfolgserlebnis, denn ich habe noch nichts Jackenähnliches genäht und ich weiß auch noch nicht wie meine alte Maschine auf so dicken Stoff reagiert.

Somit kommen wir auch schon zum nächsten Thema.
Da ich nächsten Sonntag unterwegs sein werde (Hurra, ich darf übers Wochenede verreisen) kommt hier schon meine Stoffwahl:
Walk in Waldgrün (nicht ganz so blaustichig wie er hier auf dem (zumindest meinem) Bildschirm aussieht)

Passt gut zur neuen Mütze und vielleicht auch zu den Stiefeln, da bin ich mir noch nicht so ganz sicher.



Für den Mantel ist kein Futter vorgesehen und ich werde ihn auch ohne solches nähen, also mehr ein Übergangmantel als ein Wintermantel.

Was sich die anderen Teilnehmerinnen zum Thema Schnittwahl überlegt haben seht ihr hier.


Ich bin schon sehr gespannt und werde fleißig aufpassen und hoffentlich viel lernen, damit ich nächstes Jahr auch einen etwas komplizierteren Mantel nähen kann.

Kommentare:

  1. Hey, da hatten wir ja ähnliche Anforderungen:). Auch mein Mantel wird wahrscheinlich aus Walk. Dein Schnitt gefällt mir super!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht fast aus wie ein Gehrock ... sehr chic. Ich bin schon gespannt wie er fertig aussehen wird.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Der gefällt mir supergut . Und mit Schnittquelle hab ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  4. Darf ich dir paar wichtige hinweise geben?
    ich habe 2 mal nach den shcniten der schnittquelle genäht.
    http://www.burdastyle.com/projects/jacket-vaduz
    http://www.burdastyle.com/projects/its-walk-loden-time-in-germany
    das erste war garde noch gerettet, beim zweiten wußte,ich was zu tun ist,aber habe trotzdem sehr viel anpassen müssen,damit es so aussieht wie bei den.
    aber was ich eigentlich sagen will...und das wesentliche.
    alle diese modelle haben(auch bei den anderen frauen) recht enges armloch.also mit einer strickjacke passe ich da gar nicht rein...was ich dir dann empfehlen könnte, bevor du zuschneidest, messe veilelicht an einem mantel,was du als gut siehst den umfang vom armloch und vergleiche das maß mit dem vom schnitt. sollte es grosse differenzen geben und du weiß nciht ,was du machen soll- melde dich.
    der zweiter wichtiger punkt ist die kanten von dem waklonden(ich weiß nciht,ob du schon einen mantel oder jacke aus walkloden genäht hast) kann man nicht wirklich nachschneiden- bleiben dann die zacken sichtbar. also es gibt da 3 möglichekeiten- rundrollmesser(was ich empfehlene würde), zackenschere, mit kontrastfarbe oberlocken, obwohl es nicht notwenig ist.
    und mein letzter tip für den walkloden.
    sehr gute shcnittmuster für walkloden gibts hier:
    http://www.zugeknoepft.de/Schnittmuster-Garconne/
    ich wünsche dir viel erfolg und viel spass bei deinem projekt!

    AntwortenLöschen