Sonntag, 29. Juli 2012

Die Antwort auf alle Fragen

"Guten Morgen", sagte Deep Thougth endlich.
"Äh... Guten Morgen, oh Deep Thought" sagte Luunquoal ängstlich, "hast du... äh das heißt..."
"Eine Antwort für euch?" unterbrach ihn Deep Thought würdevoll. "Ja. Die habe ich."
Die beiden Männer zitterten vor froher Erwartung. Ihr Warten war nicht vergeblich gewesen.



"Es gibt tatsächlich eine?" hauchte Phouchg.
"Es gibt tatsächlich eine." bestätigte Deep Thought.
"Auf alles?" Auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und allem?"
"Ja."
Beide Männer waren auf diesen Augenblick gedrillt worden, ihr Leben war eine einzige Vorbereitung auf diesen Moment gewesen, man hatte sie bereits bei ihrer Geburt als diejenigen ausgewählt, die der Antwort beiwohnen würden, aber selbst sie wurden gewahr, daß sie jetzt nach Luft schnappten und herumhampelten wie aufgeregte Kinder.


"Und du bist bereit, sie uns zu geben?" drängte Luunquoal.
"Das bin ich."
"Jetzt?"
"Jetzt", sagte Deep Thought.
Beide Männer leckten sich ihre trockenen Lippen.
"Allerdings glaube ich nicht", setzte Deep Thought hinzu, "daß sie euch gefallen wird."
"Das macht doch nichts!" sagte Phouchg. "Wir müssen sie nur jetzt erfahren. Jetzt!"
"Jetzt?" fragte Deep Thought.
"Ja! Jetzt..."


"Also schön" sagte der Computer und versank wieder in Schweigen. Die beiden Männer zappelten nervös hin und her. Die Spanung war unerträglich.
"Sie wird euch bestimmt nicht gefallen", bemerkte Deep Thought.
"Sag sie uns trotzdem!"
"Na schön", sagt Deep Thougth. "Die Antwort auf die Große Frage..."
"Ja...!"
"... nach dem Leben, dem Universum und allem...", sagte Deep Thought.
"Ja...!"
"... lautet..." sagte Deep Thought und machte eine Pause.
"Ja...!"
"... lautet..."
"Ja...!!!...???"
"Zweiundvierzig", sagte Deep Thought mit unsagbarer Erhabenheit und Ruhe.


Sie spielt sich ab nachdem Deep Thought, der bis dahin größte Computer des Universums, 7,5 Millionen Jahre die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem gesucht hat.



Schnitt: Fehmarn von farbenmix
Stoff: Stoffwelt und stoffe.de 
Farbe: Kletterhallenstaubgrau

zum wichtigsten Geburtstag den man haben kann ;)
schön, dass ich jetzt jemand habe, der die Antwort auf alle meine Fragen ist
und schön dass die Jacke ohne Anprobe passt

Montag, 16. Juli 2012

Picnic Blanket Skirt


Ein sommerlicher gestreifter Rock wie gemacht für Hafenspaziergänge an heißen Tagen.

Genäht nach einem Tutorial von Tilly          

Der Stoff ist ein günstiger klassischer Hemdenstoff, schmal blau und hellbraun gestreift.
Die Knöpfe mit floralem Design.


Jetzt fehlt nur noch Hafen und Hitze, aber ich bin guter Dinge, dass sich Beides im August verwirklichen lässt.



Bis dahin sammelt Meike 
                             genähtes und geplantes Gestreiftes.


In meinem Stofflager gibt es momentan an Streifenstoff nur noch Jersey.


Geplante Nähreihenfolge von oben nach unten, wobei nur der Grün/Weiße und der Braun/Blaue für mich bestimmt sind. Mal sehen wie weit ich vor dem Urlaub noch komme.

Freitag, 6. Juli 2012

Ulmer Zelt V - Donots

Gestern wurde im Ulmer Zelt eine laute spaßige Party gefeiert. Irre Typen, gute Musik.
Sogar das strömende Wasser an den Zeltpfeilern und die immer größer werdenden Pfützen konnten die Stimmung nicht trüben und als auch nach 2 Stunden keiner raus wollte sind die Jungs einfach mit raus und haben draußen noch unplugged gespielt. (Da könnten sich die Kumpels mal ein Beispiel nehmen)


Danke, und ja, wir sehen uns bestimmt mal wieder.


Damit geht für uns die Ulmer Zelt Saison zu Ende. 5 sehr unterschiedliche Konzerte in 6 Wochen. Das Resümee ... am allerbesten war das günstigste Konzert von einer Band die noch nie in Deutschland aufgetreten ist. Hoffentlich kommen YES SIR BOSS mal wieder in erreichbare Nähe.

Mittwoch, 4. Juli 2012

Fahrrad - Patria

Endlich ist es da:


mein neues Fahrrad! Und ich freue mich wie ein kleines Kind.

Nach 20 Jahren war es Zeit für ein Neues und ich wollte:

- ein Damenrad (!)
- eine Nabenschaltung (weniger anfällig für Schmutz)
- mehr als 3 Gänge (ich wohne nicht in den Bergen, aber Flachland ist hier auch nicht)
- keine Rücktrittbremse (rückwärtstreten können um das Pedal in Position zu bringen)
- eine etwas aufrechtere Sitzposition (ich fahre nicht sportlich)
- ein stabiles Rad (keine Lust alle 3 Jahre eines zu kaufen)

Hört sich eigentlich einfach an, war es aber nicht.
Hier verkaufen Fahrradhändler meist am liebsten sportliche Herren Mountainbikes ...
und genau das wollte ich eben nicht.



Ein schönes Licht, eine moderne Gangschaltung (Alfine), ein bequemer Lenker, Ledersattel und eine geschwungene Rahmenform.


Ich bin total begeistert. Vielen Dank nach hier und hier.

Jetzt fehlt noch die Kupplung für den Fahrradanhänger und dann können wir auch Morgens schon mit dem Rad fahren. Ich freu mich.