Mittwoch, 18. Januar 2012

MMM - Simplicity 3835 / 7022


Nennen wir es mal "das Abnäher-Übungs-Kleid".




Mit dem ursprünglichen Fall am Rücken war ich überhaupt nicht zufrieden.
Abnäher vergrößert, zu figurbetont und es beult am oberen Rücken. Seitlich ein wenig weggenommen, viel ging nicht, vorne sind Taschen aufgesetzt (sieht man kaum bei dem wilden Muster), die Kontur sah komisch aus. Abnäher nach oben und nach unten verlängert und wieder weniger ausgeprägt, schon besser. Zusätzlichen Abnäher im untern Rücken eingefügt, jetzt fällt es einigermaßen gerade.




Im Vorfeld hatte ich etwas Angst vor dem Ansetzen der Halsblende, das war aber kein Problem. Was ich beim nächstenmal (gibt es bestimmt, ich mag die Raglanärmel und das Gekräuselte) anders machen würde: eine Größe kleiner.




Fürs Büro mit Gürtel, so kann es zur Arbeit gehen.

Bei Catherine sind alle MeMadeMittwoch Teilnehmer/-innen versammelt.
Viel Spaß beim weiterschauen!

Montag, 16. Januar 2012

Ausgrabungsgrund

Vor einem Jahr habe ich meine Nähmaschine vom Dachboden geholt und begonnen zu nähen.

Nicht weil ich so Sehnsucht danach hatte, sondern weil Fasching / Fasnet (o.ä.) anstand.
Jahrelang habe ich diese 5.Jahreszeit gekonnt ignoriert, aber als ich mich nach Kinderfasching erkundigte, wurde mir gleich erklärt, dass es üblich sei, dass die Eltern sich auch verkleiden (oh Schreck).
Auf Ideensuche die kleine Eule hier entdeckt und der Plan für das Kostüm stand fest.




Viele viele viele Federn ausgeschnitten, 3 Shirts damit benäht, mit dem Ergebnis zufrieden.



Hat Spaß gemacht und danach dachte ich mir, wenn ich das geschafft habe, dann kann ich dem kleinen Mädchen auch ein Kleidchen nähen, oder für mich einen Rock, oder auch ein Kleid :-)

Und dieses Jahr?
Wir bleiben den Waldtieren treu (die Zeit ausnutzen, solange noch nicht nach Prinzessin verlangt wird) und versuchen uns als Füchse.
Stoff ist schon mal da, mal sehen ob man das Ergebnis auch als Fuchs erkennen kann.


Dienstag, 10. Januar 2012

echt Nahtverdeckt


Seit ich diesen Nähfuß habe weiß ich, dass es echt nahtverdeckt geht.


Nach dem Einnähen sieht man wirklich überhaupt nix mehr vom Reißverschluss. 
Eigentlich Begeisterung (yeah), aber irgendwie überzeugt das Füßchen trotzdem nicht, da geht es mir ähnlich wie Melleni. OK, es ist günstig, was will ich da an stabilem Material erwarten, nur leider passt der Plastikhalter auch nicht  so ganz perfekt  auf meine Fußhalterung an der Maschine und "so dass es an der eckigen Kerbe einrastet" funktioniert schon gar nicht.
Wieso ich nicht einfach das passende Füßchen für meine Maschine kaufe?

Tja, ich nähe damit


Von meiner Mama für mich gekauft, sowas wie ein Aussteuerstück :-) .

Kein Hightech (macht nix) und kein Zubehör, daß zum einnähen eines nahtverdeckten Reißverschlusses gemacht ist (macht schon was).

Jetzt habe ich das hier bei ebay entdeckt .
Ob der passt? Und (noch) besser funktioniert?

Mittwoch, 4. Januar 2012

MMM - Stoff und Stil 23043


Beim Zuschneiden und Nähen war ich überzeugt, das wird mein Lieblingsalltagskleiderschnitt.
Einfach, schnell, unkompliziert und macht Spaß.


Aber irgendwie ...
zu kurz?
zu weit?
falscher Stoff?
Ich mag Cord, ich mag die Blümchen und hier finde ich den Schnitt super.

Und bei mir ... ein gemütliches Kleid für zu Hause, mehr aber leider nicht.


Das Tuch ist auch handgemacht, gestrickt von meiner Mama (Danke!).


Einen Vorteil hat es, wenn man sich auf Fotos sieht und nicht nur morgens 2 Sekunden im Spiegel,
nie mehr diese Strümpfe zu diesem Shirt ;-)


Bei Catherine haben sich alle Teilnehmer/-innen des MeMadeMittwoch versammelt.