Montag, 31. Dezember 2012

Handarbeit für Beginner

Weihnachten ist vorüber. Es wurde viel gegessen, Besuche gemacht, Geschenke verteilt und Geschenke ausgepackt. 

Das kleine Mädchen wurde mit einer Strickgabel beglückt und muß jetzt nicht mehr bei der Mama zusehen sondern kann schon selber handarbeiten.
Geht einfach, bringt schnellen Erfolg und macht Spaß.



Einen guten Rutsch! Und für's neue Jahr viele einfach erreichbare Erfolge und viele Tage voller Spaß und Freude.

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Eulenkalender 2013

Auch dieses Jahr gibt es ihn wieder, den Eulenkalender zum selber zusammenstellen.



Und wer sich nicht entscheiden kann für den gibt es in diesem Jahr auch eine fertig zusammengestellte Auswahl.




Bei mir muß nur noch ausgeschnitten und mit Kabelbindern "gebunden" werden und schon ist er fertig, mein kleiner hübscher Schreibtischkalender.

Freitag, 14. Dezember 2012

Kaito

Kaito ist der neue Schnitt von Dolores von kleinFORMAT
Ein Fledermauskleidchen mit Leggins.


Bei meiner ersten Version aus Fleece muß mein kleines Mädchen bestimmt nicht mehr frieren. Die überlangen gerafften Leggins sind aus Winterjersey und, wie ich es immer mache, mit Rippbündchen.



Genau richtig zum kuscheln auf dem Sofa inklusive Seitentaschen zum Schätzeverstecken.

Für den Alltag im Kindergarten zu warm, deshalb gleich noch eine zweite Version aus Eulenjersey (StoffundStil?) nachgelegt.



Die Länge habe ich hier etwas gekürzt, dann passt das Kleidchen auch noch unter den Schneeanzug.



Das wird garantiert ein Lieblingsteilchen.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Norma

Es fehlt mir an Alltagsröcken für den Winter.

Aus einem braun-schwarzem Wollstoff vom Stoffmarkt ist dieser einfache Rock entstanden.
Rock Norma aus der Ottobre 5/2010. Ein Basicteil. In Varianten schon gesehen bei Wiebke.



Bis ich die Bilder gesehen habe, dachte ich die Länge wäre für den Winter gut so, aber jetzt überlege ich doch noch 3cm zu kürzen.



Links zuppelt es auch noch ein bisschen und ob es hinten so ganz gerade ist bin ich mir auch nicht sicher. Schwierig so selber an sich abzustecken.



Deshalb liebes Christkind, falls Du hier mitliest. Ich hätte gerne eine Schneiderbüste (möglichst Hohlkreuzkompatibel) oder wenigstens einen Rockabrunder.

Selbsgeschneidertes heute wie jeden Mittwoch hier beim MMM.

Samstag, 8. Dezember 2012

Mütze im Muschelmuster

Nachdem ich mir die dritte Mütze häkle wollte das kleine Mädchen auch endlich "so eine gestrickte".

Gehäkelt ist im Muschelmuster nach einer Anleitung von Engelenchen.


Die gewünschte Farbe wie so oft in letzter Zeit: Rot


Passt und gefällt.



Und nein, die Bilder sind nicht von heute, denn heute wäre da kein grünes Gras zu sehen und man könnte nicht ohne Handschuhe unterwegs sein.

Samstag, 1. Dezember 2012

Bitte melde Dich

Eine neue Aktion von Meike:

"Bitte melde dich" ist eine neue Aktion aus dem Hause crafteln, die gerne von Euch kopiert werden darf.

In loser Reihenfolge, aber immer freitags, werde ich hier Stoffe einstellen, die mein Seelenheil und meine Lagerkapazitäten belasten, weil sie sich wie ein Fehlkauf anfühlen. Entweder habt ihr eine tolle Idee für mich, was ich mit diesem Stoff machen könnte, oder ihr schreit laut "hier" und nennt mir eure Idee, was ihr damit machen wollt. Je nach Stoff, bezahlt ihr entweder nur die Versandkosten oder aber einen kleinen Beitrag auf den wir uns einigen.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Vom hohen Norden habe ich mich auf den weiten Weg ins südliche Deutschland gemacht, voller Vorfeude jemanden mit einem warmen Hautton zu beglücken und zu erfreuen. Als ich aus meiner weißen Plastikverpackung befreit wurde war meine Freude dahin ... was will denn diese sehr kühl anmutende Frau mit mir anstellen. Meine Farbbezeichnung ist brun/koral/turkis. Dachte sie womöglich alles was aus Skandinavien kommt passt in Ihr Leben?
Oh nein, ich passe hier so gar nicht hin und auch für das kleine Mädchen des Hauses kann ich nicht verwendet werden. Auch wenn ich nicht gerade ein Winterstöffchen bin, sondern ein dünnes Baumwollding für wärmere Tage würde ich mich sehr freuen wenn ich hier ganz schnell ausziehen könnte zu jemandem zu dem ich besser passe. Ich bin mit den Maßen 1,50 x 2 Meter auch nicht ganz klein.


Vielleicht gefalle ich jemandem der mich gegen ein kleines Stück Stoff in grün, braun, grau tauschen möchte, oder ein klein wenig Kurzwaren. Ich würde mich sehr über neue Bekannstschaft freuen.

Sonntag, 25. November 2012

Wintermantel Sew-Along FINALE

Heute ist der große Tag! Bei Lucy werden die fertigen Mäntel präsentiert.




Ein kurzer Rückblick:
mein Schnitt: Tula von Schnittquelle, ungefüttert aus Walk, mehr Gehrock als Mantel
mein Stoff: Walk in Tannengrün, festere Qualität wäre besser gewesen
die Anleitung: kurz und knackig, aber ausreichend
Schwierigkeitsstufe: eigentlich einfach
die Passform: mein Problem beim Eingrößenschnitt ist, dass mein Oberkörper einen Größe kleiner benötigt als meine Hüfte
die Änderung: um etwas an Weite in der Hüfte zu gewinnen hab' ich an der Kante eine Blende angesetzt, rundum, mit Ausnahme des Kragens
die Auswirkung: der Mantel hat an Form und Stabilität gewonnen und noch besser er PASST




Ich dachte, dass es jetzt schon zu kalt für einen ungefütterten Mantel wäre, aber es hat sich gezeigt, dass der Walk gut wärmt und ich ihn auch bei kälteren Temperaturen tragen kann.



Meine gehäkelte Mütze passt gut dazu und ich glaub' ich mag meinen Mantel doch, auch wenn ich zwischendurch versucht war in einfach in einer dunklen Ecke im Dachboden zu vergraben.
Aber für den ersten Versuch eine Jacke zu nähen bin ich doch einigermaßen zufrieden.

Wie schreibt Frau von Doringen so schön: Kritikpunkte gibts ja doch immer. Aber: Ich finde die muss man nicht immer suchen.
Danke, das sollte ich mir vielleicht über die Nähmaschine hängen.


Vielen Dank an Lucy und Cat für den Sew-Along und die dadurch entstandene Motivation und den Druck weiter zu machen und fertig zu werden.


Jetzt schau ich mir Eure schönen Modelle an und such' mir schon mal einen Schnitt für das nächstes Jahr aus. Mit Futter und Windstoppermembran und Paspelknopflöchern und und und, so ein Sew-Along ist ganz schön lehrreich. Hat Spaß gemacht.

Donnerstag, 22. November 2012

Husch, husch, in's Körbchen

Habe ich mich zu Ostern noch gefragt wie das mit dem Körbchenhäkeln wohl funktionieren mag, so gibt es sie jetzt auch hier:


  Gehäkelt aus Zpagetti von Hoooked. Nadelstärke 10.




Ein paar Luftmaschen zum Ring schließen, dann immer feste Maschen in einer Spirale häkeln. Anfangs fleißig zunehmen und zwar so, dass ein ebener Boden entsteht. Etwas vor der gewünschten Bodenflächengröße mit zunehmen aufhören und mit der bestehenden Maschenzahl häkeln bis die gewünschte Höhe erreicht ist.



Geht einfach, schnell und macht Spaß!


Die hübschen Tiere von Osterheimer verstecken sich nächste Woche im Adventskalender.

Sonntag, 18. November 2012

"Midwinter" Loop




Mit dicken Nadeln und flauschiger Wolle (Eskimo von Drops) ein schnell gehäkelter Loop in schwarz, braun und "hell tannengrün". Die Bezeichnung täuscht, der Farbton ist  blaustichiger als erwartet. Macht nichts, gefällt mir trotzdem.

Anleitung: Mitwinter von Drops



Sonntag, 4. November 2012

Wintermantel Sew-Along "Krise"

Cat sammelt heute den Stand der Dinge, oder besser gesagt die verschiedenen Stadien der Krisen beim nähen der Mäntel.

Ich hatte meine Krise ja schon beim letzten mal, als mein Mantel bei der Anprobe nicht die gewünschte Weite hatte. Genauer gesagt war er mir an der Hüfte zu eng, an der Schulter passt die Größe.

Seither halte ich es ein bisschen so wie Cat es bei Punkt 7 rät:
WSAKBS 7: Wir sind (naja, die meisten) keine Profis. Es ist doch schon voll cool und couragiert, dass wir überhaupt einen Mantel versuchen! Ich werde meinen Mantel fertig nähen und voller Stolz damit rumspazieren - seht ihr euch nicht auch in eurem Mantel strahlen? Das Bild speichert ihr jetzt bitte ab und ruft es euch ins Gedächtnis wenn ihr spätestens heute abend mit frischem Mut an den Mantel rangeht.

Da es mein erster Mantel bzw. Jacke ist näh ich jetzt einfach fertig und wie gut ich das Resultat leiden mag stellt sich dann sowieso erst im Alltag raus. Gelernt habe ich dabei auf alle Fälle einiges.



Inzwischen sind die Ärmel eingesetzt, die Knopflöcher genäht und ich habe einen Beleg angebracht, der etwas über die Vorderkante übersteht.


Ich muß noch die Taschen aufnähen, den Kragen absteppen, die Knöpfe annähen und den Beleg (von Hand) annähen. Eigentlich also nicht mehr viel zu tun.

Weitere Mantelnäherinnen in der Krise, oder auch ohne Krise hier bei Catherine.

Dienstag, 30. Oktober 2012

Upcycling Mütze

Es war einmal ein alter, zu kurzer, sehr weicher Pullover, zu schade zum wegwerfen. Dazu gesellte sich schöner Eulenjersey und etwas blauer Bündchenstoff ...





entstanden ist eine Mütze für's kleine Mädchen mit warmer kuschliger Innenseite nach diesem e-book von klimperklein.

Was für wunderschöne Dinge aus Ausgedientem entstehen können kann man hier sehen und jeden Dienstag wird hier gesammelt.

Sonntag, 28. Oktober 2012

Seesack

Das kleine Mädchen geht in einen "Sport"kindergarten. Die Kinder sind 4x die Woche Vormittags in der eigenen Turnhalle.

Da mußten wir erst mal Turnschuhe in Größe 24 finden und dann brauchte sie natürlich noch einen Turnbeutel. Der Wunsch war: ROT

Im Stoffladen keinen schönen Kinderstoff in Rot gefunden und dann erinnerte ich mich an diese Tasche. Reste waren noch vorhanden und ein wunderschönes Tutorial für einen Seesack gibt es bei Dolores.




Der untere Teil aus robustem Jeans wieder mit Rot abgesteppt. Vogelstoff und Metallösen wunderbar, einzig die rote Kordel überzeugt mich noch nicht so ganz, aber vielleicht nutzt die sich ja schnell ab und ich kann sie durch ein schöneres Seil ersetzen.




Das Wichtigste: dem kleinen Mädchen gefällts und sie hat den Beutel stolz wie einen Rucksack in den Kindergarten getragen (das Lauftempo war in etwas doppelt so schnell wie an gewöhnlichen Tagen).


Mittwoch, 24. Oktober 2012

Fledermäuse



Freitag hatte ich Besuch. Nein, nicht von Fledermäusen sondern von zwei lieben Kolleginnen.

Wir sind von der Gruppenleitung zur Halloweenparty eingeladen worden ... Verkleidung erwünscht.

Verkleiden ist nicht mein Spezialgebiet (auch wenn es hier und hier vielleicht so aussieht) und ich hab mich beim Nähen des Kostüms öfter gefragt wieso wir uns nicht was sinnvolles nähen.

Jetzt aber von Anfang. Die Idee war, wir gehen als Fledermäuse und hierher kam die Inspiration.

Jeder nimmt ein dunkles Shirt, malt sich Flügel auf schwarzen Stoff,




aus Satinbänder werden Kanäle für die Kabelbinder (im Original Miederstäbchen) aufgenäht 




und tatatataaaa




ein bisschen ungewohnt mit Flügeln, aber die Kabelbinder machen ihren Job gut, geben Stand und sind doch flexibel.




Das Outfit ist so natürlich noch nicht fertig, dunkle Hose, bzw. Rock und bisschen Styling und dann schauen wir mal was die Kollegen sagen wenn wir als Fledermaus"schwarm" auftauchen.

Danke an (die eine) Elke und Barbara fürs Kommen und dafür, daß Ihr mein Geschimpfe ertragt!




Ob ich mein Flügelshirt gleich für Fasching aufbewahre? Wieder die ganze Familie ein Thema? Kann man ein 3jähriges Mädchen als Fledermaus zum Kindergartenfasching schicken? Oder doch lieber Prinzessin? Aber als was geh ich dann mit? 

Nachtrag:
Hier sieht man bei (der einen) Elke wie gut es aussehen kann.

Montag, 15. Oktober 2012

Relief Spiralo

Damit ich im Urlaub ein klein wenig Handarbeiten konnte hatte ich mir Wolle mitgenommen:



NORO Yuzen Farbe 14; 56% Wolle, 34% Seide, 10% Mohair

Entstanden ist eine Relief Spiralo Häkelmütze. Nach einer Anleitung von Angelina.





Obwohl ich vermutlich seit der (Grund-)Schule nicht mehr gehäkelt habe, war alles so wunderbar beschrieben, dass ich, nachdem ich mich mal dazu überwunden hatte nach den ersten drei Runden nicht wieder aufzutrennen, sehr gut zurechtkam.
Die Reliefstäbchen geben der Mütze eine interessante Struktur und der Farbverlauf der Wolle ist trotz wilder Mischung sehr harmonisch. Über Noro hatte ich schon einiges gelesen und ich muss sagen Yuzen ist kein bisschen störrisch und hart, sondern wunderbar weich. 






Und da es sich mit Mützen ähnlich wie mit Schuhen verhält und sich die Wollbestellung wegen zwei Knäulen Noro noch so gar nicht gelohnt hatte war noch braune Wolle mit im Päckchen.




Das ist allerdings eine andere Geschichte. Eine Längere. Damit kann ich dann nächste Woche vielleicht noch bei Miss Margerite einsteigen.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along V

Heute beim Sew-Along von Catherine und Lucy:
Kragen und Designentscheidungen, Zusammensetzen und Taschen 

Da es bei mir keine Kragen und Designentscheidungen gibt dachte ich das wird ein lockerer Termin für mich. Zusammensetzen und Taschen.
Zur Erinnerung, ich möchte Tula von Schnittquelle nähen


Quelle: Schnittquelle


Zuerst verlief alles nach Plan. Die großen Teile fügten sich toll zusammen, der Walk lässt sich super vernähen, das zurückschneiden der außenliegenden Nähte klappte mit dem Rollschneider besser als befürchtet. 
Erste Anprobe:



gut, gefällt mir, die Schulterbreite könnte so passen, aber dann: oje, zu eng.




In der Seitennaht kann ich noch je einen Zentimeter rauslassen, aber das wird nicht reichen, die Teilungsnähte hab ich schon zurückgeschnitten, da kann ich also keine Weite mehr gewinnen, ob ich seitlich noch was einsetzen kann?  

Da bin ich mal wirklich selber schuld, beim messen und vergleichen der Maße mit der Tabelle bei Schnittquelle lag ich fast bei der nächstgrößeren Größe, aber da das nicht meiner Kaufgröße entsprach und in letzter Zeit alles was ich für mich genäht habe erst mal zu groß war hab ich den Eingrößenschnitt in meiner gewohnten Größe bestellt und ohne Probeteil gleich mal aus meinem schönen grünen Walk zugeschnitten.
Meike hat mich diese Woche bestätigt (leider zu spät), die Schnittquelle Schnitte lieber eine Größe größer als die normale Kaufgröße zu kaufen.

Also, jetzt erst mal wieder auftrennen und mir eine kreative Lösung überlegen. Dann schnell fertig werden, denn eigentlich ist jetzt das Wetter für meinen Übergangsmantel.

Weitere Mäntel in Arbeit heute bei Cat.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Bluse 116 Burda 07/2012

Zu einem gekauften Lieblingsrock mit passender Strickjacke fehlte mir schon lange ein leichtes Oberteil.

Freude, als ich bei Stoff und Stil einen Chiffon sah der den gleichen blassgrünen Ton enthielt.
Der Stoff kam und die Farbe passte sehr gut, nur das Blumenmuster hat mich in echt so gar nicht überzeugt. Der Stoff lag den ganzen Sommer mahnend in meiner Kiste.
Dann kam das Nähwochenende auf der Burg mit Dolores von kleinformat und ich hab den Chiffon tapfer eingepackt und mir fest vorgenommen endlich diesen Stoff zu vernähen.



Geschafft!




Der Schnitt war für mich sehr weit und ich habe seitlich viel weggenommen. Beim nächstenmal würde ich eine Größe kleiner wählen und die Rückenbreite auch noch 2cm verschmälern.
Ich war lange versucht hinten noch mit Abnähern etwas von der Weite wegzunehmen habe mich dann aber doch dagegen entschieden.



Mir gefallen die eingesetzten Raglanärmel und der eingereihte Ausschnitt.
Im Rücken wolte ich keine Bindebänder und habe diese einfach durch eine Schlaufe und Knopf ersetzt.

Mit zugeknöpfter Jacke ist es dann eigentlich total egal ob 2cm mehr oder weniger.


Hier gibt es heute wieder selbstgenähtes, vermutlich vieles das besser zum herbstlichen Wetter passt als meine leichte Bluse.

Sonntag, 7. Oktober 2012

Wintermantel Sew-Along IV

Bei Lucy geht es heute um Zuschnitt und Einlage aufbügeln.

Heute sollte also zugeschnitten sein.
Die letzten beiden Wochen war hier sehr viel los, deshalb sieht es bei mir folgendermaßen aus:


Der Stoff liegt bereit, aber der Schnitt ist noch nicht abgenommen, bzw. ausgeschnitten, für den Rollschneider habe ich eine neuen Klinge besorgt aber noch nicht ausgetauscht. Momentan bin ich also nicht im Zeitplan, da ich schon ein bisschen bei den anderen Damen geschmökert habe, weiß ich, dass ich nicht die Einzige bin.

In der Anleitung von Schnittquelle ist weder von Einlage noch von irgendwelchen Belegen die Rede. Ich habe mein Vorhaben mit jemandem besprochen der mehr vom Nähen versteht als ich und da wurde mir geraten bei dem Stoff den ich für meinen Mantel besorgt habe doch am Kragen, an der Knopfleiste und am Saum zu verstärken. Da werde ich mich dann nochmal genauer erkundigen wenn ich zugeschnitten habe.

Nächsten Sonntag geht es um Kragen und Designentscheidungen (Catherine) und  Zusammensetzen und Taschen (Lucy). Da werde ich dann versuchen bei Lucy dabei zu sein um von ersten Erfolgen vom Zusammensetzen zu berichten.

Donnerstag, 4. Oktober 2012

überall Käfer

Braucht ein Geburtstag ein Motto? NEIN
Aber doch finde ich es hilfreich wenn man sich mit Einladung, Backen, Deko ... an einem Thema orientieren kann.

Das kleine Mädchen hat sich Käferstoff für das Geburtstagskleid ausgesucht und jetzt wimmelt es hier nur so vor Käfern (oder etwas das davon inspiriert ist):




Das Kleid habe ich nach dem selben Schnitt wie hier genäht. Burda 5/2012 Kleidchen 148.
Ganz entspannt beim Nähwochenende auf der Burg. Danke an Dolores dafür, dass sie mir gezeigt hat wie man das Oberteil in einer anderen Reihenfolge geschickter doppelt.
(Grüße an Sandra, bitte nicht auf die Kommas achten ;) )




Und jetzt wird gefeiert.